Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Im Frühjahr soll für den FC Hüttau der nächste Sprung nach vorne gelingen!

In einer durchaus zufriedenstellenden Herbstsaison erarbeitete sich der FC Hüttau in der 2. Klasse Süd den zwischenzeitlichen zehnten Rang in der Tabelle. Man ließ den USC Ramingstein schlussendlich hinter sich und blickt mit vier Punkten Rückstand zur direkten Konkurrenz. Dadurch behält man sich alle Möglichkeiten, um auch im Frühjahr wieder einen kleinen Schritt nach vorne zu machen. Die Mannschaft zeigte Woche für Woche teils starke Leistungen und musste sich oftmals knapp geschlagen geben. Durch diese Leistungssteigerungen des gesamten Teams, befindet man sich jetzt schon auf einem guten Weg und ist sicherlich gewappnet für die bevorstehenden Aufgaben im Frühjahr.

 

Team findet sich immer besser zurecht

Auch der FC Hüttau wird sich in der Winterpause den nötigen Feinschliff für das Frühjahr holen. Der aktuelle Kader wächst immer besser zusammen, dadurch sieht sich der Verein nicht gezwungen krampfartig am Transfermarkt tätig zu werden. Jeder einzelne Spieler weist eine enorme Leistungssteigerung zur Vorsaison vor. Zusätzlich werden wieder 2-3 Spieler, die berufs- bzw. verletzungsbedingt im Herbst gefehlt haben, zur Verfügung stehen. Dadurch wird das Trainerteam noch mehr Möglichkeiten haben, um eine konkurrenzfähige Mannschaft für das Frühjahr zu stellen. “Wir sind sehr zufrieden mit der abgelaufenen Herbstsaison. Jeder Spieler steigerte sich enorm gegenüber dem Vorjahr. Mit etwas mehr Glück und Entschlossenheit wäre bei den einem oder anderem Spiel noch mehr drinnen gewesen. Unser Ziel wird aber sein, dass wir auch die kommenden Spiele im Frühjahr nutzen werden, damit wir uns weiterentwickeln und uns noch mehr Routine erarbeiten, um auch ausgeglichene Duelle für uns entscheiden zu können“ so Trainer Albert Greimeister über die Ambitionen mit dem FC Hüttau.

 

Hallensaison und Trainingslager werden wohl bedacht ausgelassen

Damit wir uns optimal für die Frühjahrsrunde vorbereiten können, werden wir die Hallensaison auslassen und auch kein Trainingslager abhalten. Dafür starten wir bereits Ende Jänner in die wichtige Frühjahrsvorbereitung. Wir haben oftmals stark trainiert und dann diese Leistungen leider zu selten auf den Platz gebracht. Dies soll sich im Frühjahr ändern, um vielleicht in der Tabelle noch einen Sprung nach oben zu machen. Bleiben wir von groben Verletzungen verschont und agieren wir mit etwas mehr Glück, dann ist sicherlich eine Platzierung bis zum sechsten Tabellenrang möglich. Wir freuen uns jetzt schon auf die anstehenden Aufgaben im Frühjahr“, erklärt Albert Greimeister die Aktivitäten in der Winterpause.

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus