UFC Wagrain bleibt weiterhin ungeschlagen! Beachtlicher Punktgewinn gegen den SV Mühlbach/Hkg.!

In der 4. Runde der 2. Klasse Süd empfing der UFC Wagrain den SV Mühlbach/Hkg. Beide Teams erwischten einen tollen Start in die neue Spielzeit. Keine Niederlage steht derzeit auf dem Konto der Teams. Auch an diesem Spieltag änderte sich nichts daran, denn man trennte sich mit einem 1:1 Unentschieden. Somit rangieren die Kontrahenten weiterhin im Spitzenfeld der Liga und sind in Tuchfühlung zu der Tabellenspitze in der 2. Klasse Süd. Der Frühform stimmt und verspricht viel für die kommenden Runden. Man kann gespannt sein wohin die Reise noch gehen wird, wenn die Punkte weiterhin so konsequent gesammelt werden.

 

Mühlbach erwischt Blitzstart

Bereits in den Anfangsminuten zeigten beide Teams in welche Richtung es gehen soll. Viel Offensivschwung war auf dem Rasen zu sehen. Dies führte in der 3. Minute zum ersten Tor im Spiel. Nach einem Eckball für die Gäste schaltete Glanzer am schnellsten und vollendete den Ball in die Maschen. Ein wichtiger Treffer so früh im Spiel. Die Heim-Elf aus Wagrain wirkte aber nur kurz geschockt und spielte weiterhin munter drauf los. Der Ausgleich ließ nicht lange auf sich warten. In der 20. Minute war Cormehic auf und davon. Er umkurvte den gegnerischen Tormann und verwertete zum 1:1. Somit ging es wieder bei 0 los. Im Anschluss wurde das Spiel immer zerfahrener. Kein Team wollte etwas riskieren. Am Spielstand änderte sich vor dem Pausenpfiff nichts mehr.

 

Heim-Elf konzentrierte sich auf Konter

Auch nach dem Wiederanpfiff war das Kombinationsspiel auf beiden Seiten sehr zerfahren. Die Wagrainer konzentrierten sich auf eine stabile Abwehr und versuchten mit Kontern gefährlich zu werden. Diese Taktik kreierte einige Abschlussmöglichkeiten, ein weiteres Tor wollte aber nicht mehr gelingen. Somit blieb es bei einem 1:1 Unentschieden.

 

Roman Unterberger, Sektionsleiter UFC Wagrain;“ In der zweiten Halbzeit haben wir uns tiefer gestellt und auf unsere Kontermöglichkeiten gewartet. Dies führte zu guten Chancen, dennoch schafften wir es nicht das Spiel für uns zu entscheiden. Schlussendlich war es ein verdientes Unentschieden, das allerdings keinen so richtig weiterbringt!“