Vereinsbetreuer werden

Spitzenreiter! Dorfgastein ergattert sich Platz an der Sonne! 2:1 Heimerfolg gegen den SV Mühlbach/Hkg.

In der 11. Runde der 2. Klasse Süd empfing der USV Dorfgastein den SV Mühlbach/Hkg. Die Heimmannschaft aus Dorfgastein wollte erneut die starke Form bestätigen, um sich im Spitzenfeld der Liga festzusetzen. Die Gäste aus Mühlbach befinden sich in einer Lauerposition, mussten sich aber schlussendlich mit 2:1 geschlagen geben. Durch diese Niederlage verpassten die Mühlbacher den Anschluss ans Spitzenfeld der Liga. Dennoch war es ein spannendes Duell, welches Lust auf mehr macht.

Ausgeglichene erste Hälfte

Beide Teams ließen sich nicht aus der Ruhe bringen und starteten sehr verhalten in das Spiel. Dies verhinderte einen Spielfluss, somit waren Chancen on der Anfangsphase Mangelware. Man wollte nichts riskieren und den Gegner somit weit weg vom eigenen Strafraum halten. Die Mannschaften mit Fortlauf des Spiels aktiver zu werden, Tore gab es aber in Hälfte Eins nicht zu bejubeln. Somit ging es mit einem torlosen 0:0 in die Kabinen.

Tore standen nun am Programm

In der zweiten Halbzeit änderte sich Spielgeschehen richtungsweisend. Man merkte nun die neuen Vorgaben der Trainerteams. Die drei Punkte waren nun das Ziel der Begierde. Bis zur 69. Minute steigerte sich das Tempo kontinuierlich, dies führte auch zum ersten Treffer im Spiel. Schösswender war nach einem schönen Spielzug zur Stelle und erhöhte auf 1:0 für den USV Dorfgastein. Qausi im Gegenzug konnten die Mühlbacher ausgleichen. Nach einem Eckball kam Wielandner zum Abschluss und egalisierte die Führung der Heimmannschaft. In der 79. Minute dann die Entscheidung im Spiel. Abermals war es Schösswender der ein Tor bejubeln durfte. Im Anschluss musste der Doppeltorschütze frühzeitig in die Dusche. Diese Entscheidung konnte die anwesenden Zuschauer nicht nachvollziehen, dennoch überwiegt die Freude über die wichtigen Drei Punkte im Kampf um die Tabellenspitze.

Johann Freiberger, Trainer USV Dorfgastein;“ Ein ausgeglichenes Spiel, welches wir schlussendlich doch nicht ganz unverdient für uns entscheiden konnten. Zwei gute Mannschaften, die bis zum Schluss den Sieg anpeilten. Dennoch tat die Schiedsrichterleistung dem Spiel nicht gut. Etwas mehr Fingerspitzengefühl wäre bei einigen Entscheidungen gefragt gewesen!“

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!