Vereinsbetreuer werden

Ligafavorit Zell zu stark für Muhr

USK Muhr
FC Zell am See

In der 1. Runde der 2. Klasse Süd musste der große Meisterschaftsfavorit FC Zell am See in den Lungau zum USK Muhr reisen. Dabei ließen die Bergstädter nichts anbrennen und feierten einen souveränen 5:0-Auftakterfolg. Dick da: Josip Brkic, Zells Sommer-Neuerwerbung, erzielte gleich im ersten Ligaspiel einen Triplepack. 

 

Fotocredit: FC Zell am See

 

Brkic mit überragendem Pflichtspiel-Einstand für Zell

Vor knapp 100 Zuschauern hatte das heimische Muhr den wesentlich stärker eingeschätzten Zellern kaum etwas entgegenzusetzen. Folgerichtig gerieten die Lungauer schon relativ früh auf die Verliererstraße. Nachdem Josip Brkic in der 14. Minute einen Strafstoß souverän in die rechte untere Ecke verwandelt hatte, legte der in der Sommerpause in die Bergstadt gelotste Kroate kurz vor der Halbstundenmarke nach - 0:2 (28.).

Im zweiten Spielabschnitt gestaltete sich das Zahlenmäßige noch eindeutiger. Weil Brkic noch nicht genug bekommen hatte und ein drittes Mal vollstreckte (72.), Joker Erik Eibl stach (87.) und Martin Scherer den Schlussstrich zog (90.), hieß es am Ende 5:0 für den FC Zell am See, der darüber hinaus noch zwei Mal am Aluminium gescheitert war.

 

2. Klasse Süd: USK Muhr – FC Zell am See, 0:5 (0:2)

  • 90
    Martin Scherer 0:5
  • 87
    Erik Eibl 0:4
  • 72
    Josip Brkic 0:3
  • 28
    Josip Brkic 0:2
  • 14
    Josip Brkic 0:1