Aigner rettete Mauterndorf einen Derby-Punkt

In der siebten Runde der 2. Klasse Süd trennten sich der USC Mauterndorf und der USK Muhr muhr uskim Lungau-Derby mauterndorf uscnach rassigen 90 Minuten mit 2:2. Nach einer torlosen ersten Halbzeit riskierten beide Mannschaften in den zweiten 45 Minuten mehr. Roland Kremser schoss die Heimischen in Führung, Alen Karabegovic und Robert Schiefer drehten die Partie zugunsten von Muhr. In der 94. Minute rettete Alexander Aigner Mauterndorf mit seinem Treffer einen Punkt.

Vor rund 200 Zuschauern kann sich keine der beiden Mannschaften in den ersten 45 Minuten wirklich Vorteile erspielen. Beide Teams haben zwar Chancen, aber Tore wollen nicht fallen. „Es war eine ausgeglichene Partie", erklärt Mauterndorf-Trainer Gerald Payer, dessen Mannschaft nach 55 Minuten in Führung geht: Roland Kremser stellt auf 1:0. Doch die Antwort der Gäste lässt nicht lange auf sich warten: Sommerneuzugang Alen Karabegovic erzielt in der 71. Minute das 1:1.

Später Ausgleich

Neun Minuten später können die Gäste sogar den Führungstreffer bejubeln: Nach einem langen Freistoß verschätzt sich Mauterndorf-Goalie Daniel Neuhoff, Robert Schiefer ist zur Stelle und schiebt den Ball über die Linie. „Das zweite Gegentor war Abseits, danach ist es etwas hitzig geworden", so Payer. Als viele schon mit einem Sieg von Muhr rechnen schlagen die Heimischen zu: Nach einem weiten Einwurf ist Alexander Aigner zu Stelle und erzielt in der 94. Minute den Ausgleich. „Letztendlich war es ein gerechtes Unentschieden, wobei wir durch das späte Tor der moralische Sieger sind", analysiert Payer.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten