USC Mattsee: Nach starkem Beginn folgte lästige Schwächephase!

Der USC Mattsee startete wie von der Tarantel gestochen in diese neue 2. Landesliga Nord-Spielzeit: Drei Spiele, sieben Punkte und ein sattes Torverhältnis von 11:3. Mit Fortdauer der Saison fingen die Mannen rund um Coach Donald Unterholzner allerdings an, etwas zu schwächeln. Unterm Strich blieb den Flachgauern der fünfte Zwischenrang, wobei Tabellenrang zwei, auf den momentan Abersee rangiert, zum Greifen nahe ist. Im bevorstehenden Frühjahr wollen die Mattseer einfach gut Fußball spielen und so lange wie möglich vorne mitmischen.

 

Stark angefangen, dann etwas nachgelassen

Besser hätte der Start in diese neue Saison für die Unterholzner-Truppe gar nicht laufen können. Nach dem 6:0-Auftaktsieg gegen Fuschl, dem 4:2-Triumph in Köstendorf und dem 1:1-Remis gegen Abersee lachte der USC Mattsee vom Platz an der Sonne. "Der Beginn war gut und vor allem vielversprechend", schildert USC-Trainer Donald Unterholzner. Im weiteren Verlauf mussten die Mattseer jedoch Federn lassen. Vor allem der Abschluss schmeckte dem Mann an der Seitenoutlinie überhaupt nicht: "Wir haben enorm geschwächelt. Da waren viele unnötige Punkteverluste dabei. Summa summarum hätten wir uns schon mehr Punkte ausgerechnet", spricht Unterholzner das matte Herbst-Finish, in dem lediglich vier Punkte aus den letzten vier Partien heraussprangen, an. Doch bei den Flachgauern wurde der Mund abgewischt und die Krone gerichtet. "Wir lassen uns von unserer Schwächephase weiß Gott nicht beirren, immerhin haben wir keinen Druck. Unser Ziel ist es, im Frühjahr einfach besser Fußball zu spielen und wenn machbar, so lange wie möglich vorne mitspielen", verrät Mattsees Dompteur. 

 

Saison für Goalgetter Neuhofer vorzeitig vorbei?

Bezüglich Transfers gibt es beim USC bereits kleinere Neuigkeiten. Mit Fabio Stürzer dockt ein junger, talentierter Akteur der Seekirchner 1b an. Jonas Stallegger wird den Verein hingegen verlassen - sein neuer Arbeitgeber ist aber noch nicht bekannt. Auch die langfristige Absenz des Mattseer Goalgetters Florian Neuhofer fühlt sich bei der Unterholzner-Crew wie ein Abgang an. "Flo musste wegen seines Knies unters Messer. Ich befürchte, dass die Saison 2018/19 für ihn gelaufen ist", meint der Mattsee-Coach.

 

Und wie sieht die Vorbereitung in Mattsee aus, Herr Unterholzner?

"Bei uns geht es Ende Jänner wieder los. Wir werden hart an unserer Fitness und an unserem Spiel selbst feilen. Außerdem stehen einige Testspiele auf dem Programm, wo wir sowohl auf höherklassige Gegner als auch auf Mannschaften aus unteren Ligen treffen werden. In den Semesterferien, also Mitte Februar, fahren wir noch nach Kroatien zum Trainingslager."

 

Zum Auftakt kommt Köstendorf

Der zweite Saisonabschnitt beginnt für den USC Mattsee am 23. März mit dem Heimspiel gegen Köstendorf. Im Hinspiel konnte sich Mattsee dank eines Triplepacks von Flo Neuhofer und eines Treffers von Mile Lukic mit 4:2 durchsetzen. Aufgrund der aktuellen Tabellensituation schlüpfen die Violetten in die Favoritenrolle. Werden sie dieser auch gerecht?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten