Neue Flutlichtanlage! Wird den Gneisern 2020/21 auch sportlich ein Licht aufgehen?

Nachdem es im Spieljahr 2015/16 für den USK Volksbank Gneis von der 1. Landesliga runter in die 2. Landesliga Nord gegangen war, stieg die Fieberkurve konstant an. Nach zwei elften Plätzen (2016/17 sowie 2017/18) krallten sich die Gneiser in der letzten komplett durchgespielten Saison den sechsten Platz. Auch in der "Null-Saison" war die Oberascher-Crew als Abbruch-Siebenter gut dabei. Nach langem Fußball-Stopp will der USK in die mittlerweile etwas verstaubte Trickkiste greifen und peilt neuerlich eine Position im vorderen Tabellendrittel an.

 

Fotocredit: Facebook-Seite USK Volksbank Gneis

 

Ziele

Wie alle anderen Teams im Salzburger Fußball-Unterhaus hat auch der USK Volksbank Gneis sein letztes Pflichtspiel im November 2019 absolviert. "Es gab keine Frühjahrssaison und somit wurde lange nicht Fußball gespielt. Da muss man schauen wie sich das Ganze entwickelt", geht Sektionsleiter Markus Tripp behutsam ins Spieljahr 2020/21. Der Wunsch ist und bleibt eine Position im vorderen Tabellendrittel. Tripp: "Ich denke, dass die Mannschaft dafür gut genug ist." Ähnlich oder vielleicht eine Spur besser als in der "Null-Saison", in der die Gneiser zur Halbzeit auf Rang sieben lagen. Zum Auftakt müssen die Buben von "Feldherr" Friedrich Oberascher nach Mattsee reisen. Tripp erwartet eine Partie mit hohem Unterhaltungswert: "Zwischen Mattsee und Gneis gab es schon richtig tolle Duelle mit vielen Toren. Ich denke, dass es ein enges Spiel wird mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Hoffentlich dann mit dem besseren Ende für uns."

 

Was man sonst noch wissen sollte...

Mit Valentino und Leonardo Jovic haben sich die Gneiser die Dienste eines Brüderpaars gesichert, die in der Jugendabteilung einen höchstprofessionellen Weg durchliefen - zuletzt aber eine Zeit lang nicht mehr dem runden Leder nachgelaufen sind. "Valentino war in der Red Bull Salzburg Akademie, in Leipzig und Sandhausen. Sein jüngerer Bruder Leonardo in der Jugend von Red Bull Salzburg und zuletzt in Siezenheim", verrät Tripp. Neu in Gneis ist auch die Flutlichtanlage, die mithilfe der Stadtgemeinde installiert wurde. Der Gneiser Sektionsleiter zeigt sich amused: "Die alte war ja katastrophal."

 

Transfers

Zugänge: Valentino Jovic, Leonardo Jovic (beide vereinslos), Michael Bär (Deutschland)

Abgänge: Frederick Svarovsky (Eggelsberg-Moosdorf), Andreas Wirth (Hallwang), Oliver Rehrl (Elixhausen), Micha Geley, Stefan Andreutz (beide Karriereende)

 

Trainer: Friedrich Oberascher

 

Letzte Platzierungen

2018/19  2. Landesliga Nord  6. 
2017/18  2. Landesliga Nord  11. 
2016/17 2. Landesliga Nord  11. 

 

 

 

Redakteur: Maximilian Winkler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten