Vereinsbetreuer werden

2. Landesliga Nord: Die Tops und Flops der Saison 2021/22

Es war eine ereignisreiche Saison in der 2. Landesliga Nord. Rassige Partien, Traumtore, großer Jubel, aber auch Verzweiflung. Der USK St. Koloman setzte sich gegen all seine Mitstreiter durch, schnappte sich das Meisterstück und wird in der kommenden Saison erstmals in der 1. Landesliga auflaufen. Was sich in den insgesamt 182 Matches sonst noch so getan hat, haben wir kurz und knackig zusammengefasst...

Fotocredit: Fussball-Impressionen vom Salzburger Unterhaus

 

Meister: St. Koloman

Aufsteiger in die 1. Landesliga: St. Koloman

Herbstmeister: ATSV Salzburg

Bestes Rückrundenteam: Elixhausen

Remiskönige: ATSV Salzburg, Seekirchen 1b, Wals-Grünau 1b (7)

 

Herbst-Frühjahr-Vergleich

Meiste Plätze gewonnen: Elixhausen (4, von 6 auf 2)

Meiste Plätze verloren: ATSV Salzburg (-2, von 1 auf 3), Obertrum (-2, von 3 auf 5), Köstendorf (-2, von 5 auf 7), Seekirchen 1b (-2, von 7 auf 9)

 

Heimtabelle - Top-3

1. Köstendorf 13 Spiele 32 Pkt
2. Elixhausen 13 Spiele 28 Pkt
3. Faistenau 13 Spiele 28 Pkt

 

Auswärtstabelle - Top-3

1. St. Koloman 13 Spiele 28 Pkt
2. ATSV Salzburg 13 Spiele 24 Pkt
3. Elixhausen 13 Spiele 23 Pkt

 

Ligatore (gesamt): 773 (4,25/Spiel)

Meiste erzielte Tore: Faistenau (79)

Wenigste kassierte Gegentore: St. Koloman (33)

Wenigste erzielte Tore: Gneis (21)

Meiste kassierte Gegentore: Gneis (107)

 

Fairste Mannschaft: St. Koloman (32 Strafpunkte)

Unfairste Mannschaft: Oberndorf (74 Strafpunkte)

Meiste Gelbe Karten (Spieler): Simon Wintersteller (Faistenau, 10)

 

Die besten Torjäger - Top-5

1. Mendim Fetahaj Faistenau 36 Tore
2. Florian Neuhofer Mattsee 31 Tore
3. Michael Kübler Köstendorf 28 Tore
4. Tiago Faria ATSV Salzburg 26 Tore
5. Bence Peter Abersee

20 Tore

  Philip Schmidt HSV Wals 20 Tore