USV Köstendorf entführt drei wichtige Punkte in Wals

Heeres SV Wals
USV Köstendorf

Am Samstag empfing der Heeres SV Wals vor eigenem Publikum den Tabellendritten USV Köstendorf. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Erst in der Vorwoche musste Köstendorf in einem Torfestival eine durchaus knappe Auswärtsniederlage hinnehmen. Für die Walser ging die Partie am letzten Wochenende ebenfalls knapp verloren, mit 0:1 ging das Spiel in Obertrum verloren. Nach den heutigen 90 Minuten feierte Köstendorf am Ende einen wichtigen Auswärtssieg.


USV Köstendorf geht früh in Front

Der USV Köstendorf kommt deutlich frischer aus der Kabine und lässt die Fans mit einem raschen Treffer jubeln. Marco Aschenberger bewahrt in der 7. Minute kühlen Kopf und kann zum 0:1 einschieben. Marco Aichwalder versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 23 Minuten: 1:1. In weiterer Folge wird die Partie ruppiger. Nach 28 Minuten zieht der Unparteiische den gelben Karton aus der Brusttasche und verwarnt Fabio Lehmann. Nach 30 Minuten kassiert Christoph Krainer ebenfalls den gelben Karton. Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Köstendorf fixiert den Auswärtssieg

Mit Beginn der zweiten Hälfte und nach einer durchaus ausgeglichenen ersten Halbzeit, versuchten nun die Gäste hier aufs Gaspedal zu drücken. Nach einer gespielten Stunde konnte sich Köstendorf dann auch für die investierte Arbeit selbst belohnen. In Minute 63 fasst sich Daniel Lesiak ein Herz und verwertet überlegt zum 1:2. Marco Aschenberger befördert in der 67. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 1:3. In der zweiten Halbzeit griff der Schiedsrichter insgesamt fünf Mal zum gelben Karton (Wolfgang Krainer 66.; Daniel Kovacs 68.; Philip Schmidt 78.; Marco Aichwalder 83.; Walter Alber 90.) Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und USV Köstendorf darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.