Vereinsbetreuer werden

Traumsaison des USV Plainfeld bereits perfekt!

Entspannt geht der USV Plainfeld in die letzten beiden Partien gegen Oberndorf und gegen Seekirchen 1b in der 2. Landesliga Nord. Der Meistertitel mitsamt Aufstieg wurde bereits eingetütet. Es ist der erste Titel seit 2005, sogar der erste Aufstieg des Klubs in die 1.Landesliga. Die Saison 2018/2019 war für den Unions-Sportverein eine der erfolgreichsten, wenn nicht die erfolgreichste Saison der Klubgeschichte.

Neuverpflichtungen als Garanten des Erfolges

Die Saison lief laut dem Sektionsleiter des USV Plainfeld Alfred Chudoba wie am Schnürchen. Zwar ist der vorzeitige Meister mit einer Niederlage in die Saison gestartet, jedoch fingen sie sich und waren seit dem 8. Spieltag nicht mehr von der Tabellenspitze zu verdrängen. Großen Anteil daran hatte daran die Neuverpflichtung des Verteidigers Ilce Pocev. Er stabilisierte nicht nur die Abwehr, sondern ist Teil des Trainergespanns mit Co-Trainer Marko Kodzic. Ein weiteres Prunkstück ist Nemanja Asanovic, welcher in dieser Saison der größte Unruheherd im gegnerischen Strafraum war. Der abschlussstarke Stürmer, welcher ebenfalls im vergangen Sommer zum Union-Sportverein wechselte, ist einer der torgefährlichsten Spieler im Salzburger Unterhaus. Stolze 24-mal knipste er bis dato in der Liga und wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit die Torschützenkrone sichern. Diese Faktoren kombiniert mit guten Mannschaftleistungen führten dazu, dass der USV Plainfeld sowohl in der Heim- sowie Auswärtstabelle die Nase vorne hat und somit zum Titel stürmte.

„Ziel ist es die Klasse zu halten, mit den Spielern die wir haben“

Mit dem Gewinn der Liga geht natürlich der Aufstieg in die 1. Landesliga einher. Diese neue Aufgabe gilt es für die nächste Saison zu lösen. „Ziel ist es die Klasse zu halten, mit den Spielern, die wir haben“. Diese Aussage von Sektionsleiter Alfred Chudoba zeigt, welch Vertrauen er in seine Jungs setzt, wobei er 1-2 Verstärkungen für die nächste Saison nicht ausschloss. Besonders hervorzuheben ist das Trainer-Duo Pocev und Kodzic, welche hervorragende Arbeit leistet und die Mannschaft weiterentwickeln soll. „Sie machen einen super Job bei uns. Sie geben den Spielern genaue Anweisungen und stellen sie auf den Millimeter genau ein“, so der Sektionsleiter des USV Plainfeld. Im Saisonfinish muss der Sportverein auf mehrere Spieler aufgrund von Verletzungen und Sperren verzichten. Dadurch ergibt sich die Chance für junge Spieler sich zu beweisen und wer weiß, vielleicht kann der USV Plainfeld in der kommenden Saison als Aufsteiger überraschen und für ein neues Erfolgskapitel sorgen.