USC Abersee - SV Seekirchen: 4:0 Packung für Gäste

Am zweiten Spieltag der Saison 2019/20 in der 2. Landesliga Nord bekam es der USC Abersee mit dem SV Seekirchen 1b zu tun. Die Hausherren gingen als Favorit in das Spiel und konnten dies durch eine bärenstarke Leistung auch zeigen. Die Mannen aus Abersee verpassten dem SV Seekirchen 1b eine 4:0 Klatsche.

Standpauke in der Halbzeit als Schlüssel zum Erfolg

Die Spieler vom USC Abersee kamen ausgesprochen gut in die Partie. Die Truppe von Trainer Aschauer Jürgen gab von der ersten Minute den Ton an. In den ersten zehn Spielminute fehlten jedoch die klaren Torraumszenen. In der 14. Spielminute platzte jedoch der Knoten und die Heimmannschaft ging mit 1:0 in Führung. Goritschnig Timo flankte den Ball flach zu Zvjezdan Stanic, der das Leder im Netz versenkte. Nach diesem Treffer schalteten die Hausherren einen Gang runter, dass den Seekirchnern mehr Zugriff zum Spiel ermöglichte. Das Spiel drohte beinahe zu kippen, doch den Gästen gelang es nicht den Ausgleich zu erzielen. „In der Halbzeit rüttelte ich die Jungs wach. Wir wussten, wenn man den jungen Seekirchnern zu viel Platz lässt, werden sie sehr unangenehm“, erzählte der Trainer vom USC Abersee, Aschauer Jürgen. Die Standpauke in der Pause hat der Heimmannschaft gut getan, denn sie übernahmen in der zweiten Hälfte sofort die Kontrolle der Partie. In der 54. Spielminute durfte man dann über das 2:0 jubeln. Tormann der Seekirchner, Heuberger Severin, wollte den Ball abschlagen und traf hingegen Zvjezdan Stanic, der den Ball aus Sicht des SV Seekirchen 1b so unglücklich abfälschte, sodass die Kugel im Kasten landete. Der zweite Treffer beflügelte die Gastgeber noch mehr und sie gewährten ab diesem Zeitpunkt den Seekirchner keinen Zugriff mehr auf die Partie. In der 87. Spielminute konnte sich Zopf Jakob in die Torjägerliste eintragen. Der eingewechselte Hinterecker Thomas dribbelte zwei Abwehrspieler aus, ehe er den in der Mitte lauernden Zopf Jakob anspielte, der den Ball nur noch hinter die Linie schieben musste. Den Schlusspunkt in der Partie setzte Zvjezdan Stanic. Der Stürmer konnte seinen Hattrick perfekt machen, nachdem er in der 88. Spielminute von dem stark spielenden Hinterecker angespielt wurde.

 

Die besten Spieler: Zvjezdan Stanic (ST – USC Abersee). Brausteiner Florian (IV –USC Abersee), Bogicevic Dusko (IV – USC Abersee)

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten