USK St. Koloman - USC Mattsee: Mattsee entscheidet Kellerduell für sich!

Am zehnten Spieltag der 2. Landesliga Nord traf der USK St. Koloman auf den USC Mattsee. Beide Vereine befinden sich im Keller der Tabelle. Der USK St. Koloman holte aus neun Spielen neun Punkte. Der USC Mattsee steht etwas schlechter da. Das Team um Trainer Hannes Bruncic heimste lediglich fünf Zähler aus neun Partien ein. 

Tadellose erste Halbzeit der Gäste

Die Gäste aus Mattsee gaben sofort nachdem Anpfiff das Tempo vor. Bereits in der 12. Spielminute durften die Gäste das erste Mal jubeln. Julian Stallegger flankte den Ball hoch vor das Tor der St. Kolomaner, wo bereits Pascal Wimmer lauerte. Der zentraloffensive Mittelfeldspieler schraubte sich in die Höhe und köpfte zum 0:1 ein. Das Auswärtsteam ruhte sich nicht auf der Führung aus, sondern drückte auf den zweiten Treffer. Das Engagement der Gäste wurde in der 22. Spielminute erneut belohnt. Nach einer traumhaften Kombination im Mittelfeld passt Sinan Ustaoglu den Ball butterweich auf Pascal Wimmer, der keine Mühe mehr hatte das 0:2 zu erzielen. Die Hausherren konnten in der ersten Halbzeit nicht mehr am Ergebnis ändern. 

St. Koloman machte Partie nochmals heiß!

Der USK St. Koloman kam sehr gut in die zweite Halbzeit und übernahm die Kontrolle der Partie. Die Gastgeber wollte sich mit dem 0:2 Rückstand nicht zufriedengeben. Der viel Einsatz wurde in der 72. Spielminute veredelt. Ein Spieler der St. Kolomaner wurde im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht. Schiedsrichter Zlatko Begovic zeigte sofort auf den Punkt. Johannes Siller legte sich die Kugel zu recht und feuerte die Kugel zum 1:2 ins Gehäuse des USC Mattsee. Die Partie wurde nach diesem Treffer nochmals richtig heiß. Der USK St. Koloman war nun alles nach vorne und probierte den Ausgleich zu erzielen. Dies ermöglichte den Gästen jedoch einige Kontermöglichkeiten. In der 85. Spielminute nutzten die Mattseeer einen schweren Tormannfehler aus und erzielten das 1:3 durch Florian Neuhofer. Das Spiel schien bereits entschieden, da kamen die Gastgeber nochmals zurück. Nach einer langen Flanke vor den Kasten des USC Mattsee nahm sich Josip Lukacevic ein Herz und knallte das Leder in 89. Spielminute zum 2:3 ins Netz der Gäste. Trotz aller Versuche konnten die St. Kolomaner den Ausgleich nicht mehr erzielen und so trennten sich beide Vereine mit 2:3. Wir haben in dieser Runde das gezeigt was wir können. Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, die immer an sich glaubt“, erzählte Hannes Bruncic, Trainer USC Mattsee, im Interview mit Ligaportal.at

 

 

Die besten Spieler: Pascal Wimmer (ZOM – USC Mattsee), Sinan Ustaoglu (ZM – USC Mattsee) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten