FC Hallein 04 - USV Köstendorf: Kellerkracher endet 1:1!

Der elfte Spieltag der 2. Landesliga Nord wurde mit dem Spiel FC Hallein 04 gegen den USV Köstendorf eingeläutet. Beide Vereine befinden sich im unteren Drittel der Tabelle. Der Gastgeber aus Hallein heimste bis dato nach zehn Spielen elf Punkt ein. Der USV Köstendorf holte nach zehn Partien zwölf Zähler. In dieser Runde konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzen und so trennten sich die Teams mit 1:1.

Hochklassige erste Halbezeit

Von der ersten Minute an war es ein Kick auf Augenhöhe. Die Zuseher bekamen ein richtiges Spektakel geboten. Ein Treffer wollte jedoch noch nicht fallen. Das änderte sich in der 39. Spielminute. Das Heimteam aus Hallein kam zu einer richtig gefährlichen Torchance, ließ diese jedoch liegen. Der USV Köstendorf leitete sofort einen Gegenangriff über die linke Seite ein. Der Ball wurde vom Flügelspieler scharf in die Mitte gebracht, wo bereits Beniamin Tescu auf die Kugel lauerte. Beniamin Tescu hatte keine Mühe das 0:1 zu erzielen. Das war auch der Schlusspunkt in der ersten Halbzeit. 

Hallein zeigte Moral

„Wir haben in der Halbzeitpause die fehlende Aggressivität in unserem Spiel angesprochen. Meine Truppe war spielerisch auf einem gleichen Level wie die Gäste aus Köstendorf. Es fehlte jedoch der Biss. In der zweiten Hälfte haben die Spieler dann das umgesetzt, was wir ihnen mitgegeben haben“, erzählte Robert Riedl, Tormanntrainer des FC Hallein 04, im Interview mit Ligaportal.at. Die Gastgeber übernahmen sofort nach dem Anpfiff die Kontrolle der Partie und drückten nun auf den Ausgleich. Tobias Gollhamer, Tormann des USV Köstendorf, musste einige Male seine Klasse zeigen. In der 69. Spielminute musste sich Gollhamer jedoch geschlagen geben. Ein Stürmer des FC Hallein 04 steuerte auf den Kasten der Gäste zu. Der Spieler umkurvte den Tormann und wurde von diesem zu Fall gebracht. Schiedsrichter Wolfram Aufschnaiter zeigte sofort auf den Punkt. Thomas Miller, Spieler des FC Hallein 04, legte sich die Kugel zu recht und knallte das Leder zum 1:1 ins Netz der Gäste. In den verbleibenden 20 Spielminute konnte keine der beiden Mannschaften, trotz zahlreicher Möglichkeiten, ein weiteres Tor erzielen. 

Saisonziel der Halleiner ist ein Mittelfeldplatz

„Das Saisonziel ist ein Platz im Mittelfeld der Tabelle. Wir haben uns vor dieser Saison neu aufgestellt und müssen uns alle erst finden“, berichtete Robert Riedl, Tormanntrainer des FC Hallein 04, im Interview mit Ligaportal.at.

 

Die besten Spieler: Benjamin Morawitz (TW – FC Hallein 04), Bruno Rintye (IV – FC Hallein 04), Markus Essl (LM – USV Köstendorf)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten