ÖTSU Oberhofen – USC Mattsee: Mattsee kam gehörig unter die Räder!

Am 14. Spieltag der 2. Landesliga Nord traf der ÖTSU Oberhofen auf den USC Mattsee. Die Oberhofner befinden sich im oberen Drittel der Tabelle. Sie konnten bis dato nach 13 Spielen 21 Punkte einheimsen. Der USC Mattsee holte lediglich 15 Punkte nach 13 Spielen. Der ÖTSU Oberhofen wurde seiner Favoritenrolle gerecht und schoss den USC Mattsee mit 8:1 aus dem eigenen Stadion. 

Zuseher kamen auf ihre Kosten

Sofort nach dem Anpfiff übernahmen die Hausherren die Kontrolle über das Spiel. Der erste Treffer ließ nicht lange auf sich warten. Thomas Eppenschwandtner zog aus der zweiten Reihe ab und erzielte in der 12. Spielminute das 1:0. Die Gastgeber drückten nun auf das zweite Tor. Dominik Ablinger marschierte alleine durch die Hintermannschaft der Mattseeer und erzielte das 2:0. Der dritte Treffer wurde durch den stark aufspielenden Dominik Schachner erzielt. Schachner startete ein Solo und schob anschließend in der 22. Spielminute zum 3:0 ein. Nur acht Minuten später, in der 30. Spielminute, konnte sich Dominik Schachner erneut in die Torliste eintragen. Dominik Ablinger flankte den Ball in den Strafraum, wo bereits Dominik Schachner auf die Kugel lauerte. Schachner schob mühelos in der 30. Spielminute zum 4:0 ein. Den Schlusspunkt in der ersten Halbzeit setzte Lukas Adrian Stettner. Diesmal fungierte Dominik Schachner als Vorlagengeber. Dominik Schachner passte den Ball zu Lukas Adrian Stettner, der das 5:0 erzielte. 

„Hätten zweistellig gewinnen müssen“

„Wir hätten zweistellig gewinnen müssen. Es war eine sehr starke Leistung unserer Kicker. Es gelang nahezu alles. Wenn man etwas kritisieren will, dann ist das die Chancenverwertung“, erzählte Didi Schachner, Sportchef des ÖTSU Oberhofen, im Interview mit Ligaportal.at. In der zweiten Halbzeit ging es in der gleichen Tonart weiter. Dominik Schachner erzielte in der 47. Spielminute das 6:0. Der Gegner aus Mattsee gab sich auf. In der 50. Spielminute knallte Dominik Schachner den Ball zum 7:0 in das Gehäuse der Gäste. Dem USC Mattsee gelang in der 60. Spielminute durch Pascal Wimmer der Eherentreffer zum 7:1. Den Schlusspunkt in dieser torreichen Partie setzte Ajdin Islamovic. Der Spieler steuerte alleine aufs Tor der Gäste zu und erzielte in der 87. Spielminute das 8:1.

 

Die besten Spieler: Andreas Leikermoser (ZM - ÖTSU Oberhofen), Dominik Schachner (ST - ÖTSU Oberhofen)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten