Vereinsbetreuer werden

Primus Obertrum mit "verdientem Arbeitssieg" über Wals-Grünau 1b

Dem USK Obertrum ist es zum Abschluss der 8. Runde gelungen, die Leaderposition in der 2. Landesliga Nord zu behaupten. Die Trumer lagen gegen die SV Wals-Grünau 1b schon zur Pause komfortabel mit 3:0 in Front, nach dem Seitenwechsel glückte stark verbesserten Gästen lediglich der Ehrentreffer. Endstand: 3:1.

 

Fotocredit: USK Obertrum (ARCHIVBILD)

 

Tabellenführer klar besser

Die Kicker des USK Obertrum, die im heutigen Heimspiel ohne Allstorfer (Urlaub) und Kleinhofer (krank) auskommen mussten, erwiesen sich als Schnellstarter. Zunächst tanzte Radivojevic im Grünauer Strafraum einige Gäste-Verteidiger aus, schloss staubig zum 1:0 ab (7.). Zwei Minuten später fand ein Abschluss von Stürzer den Weg ins Glück - 2:0 (9.). "In der ersten Halbzeit waren wir drückend überlegen", konnte Vereinsobmann Robert Winkler mit dem Auftritt seiner Trumer hochzufrieden sein. Weil kurz vor der Pause Radivojevic noch Lust auf seinen zweiten Treffer hatte, war der Kuchen wohl schon vorzeitig gegessen - 3:0 (43.). "Im Endeffekt wäre sogar noch das vierte Tor möglich gewesen", bilanzierte Winkler.

 

Grünauer Youngsters erlangten Oberwasser

Was die 15-minütige Verschnaufspause mit einer Mannschaft anrichten kann, zeigte sich am Beispiel Wals-Grünau 1b. Der zweite Anzug des Regionalligisten dürfte in den Katakomen maßgeschneidert worden sein, zeigten sich die Grün-Weißen in der weiteren Folge doch stark verbessert. Was Winkler nicht wirklich schmeckte: "Wir haben den Spielfluss verloren. Uns ist dann nicht mehr viel gelungen." Die Gäste kamen auf und schließlich auch zum Torerfolg: Ressel verkürzte in Minute 56 auf 3:1. Zwar ergaben sich für die Perlak-Buben noch einige gute Möglichkeiten, mehr wollte an diesem Fußballnachmittag allerdings nicht mehr herausspringen. "Unterm Strich war es ein verdienter Arbeitssieg. Mit den drei Punkten sind wir zufrieden", meinte Winkler, der den Fokus schon auf die kommenden Aufgaben legte: "Jetzt kommen die echten Prüfsteine. Für uns richtungsweisend." 

 

Die Besten bei Obertrum: Pauschallob (herausragend: Radivojevic, Edlinger)