Vermutlich ohne Vacarescu-Brüder: TSV Unken stürzt sich ins Abenteuer 2. Landesliga Süd

Die Vorfreude des TSV Unken ist riesengroß. Erstmals in der 63-jährigen Vereinsgeschichte werden die Kicker aus dem Unteren Saalachtal in der 2. Landesliga Süd um Punkte kämpfen. Verfolgt wird das Minimalvorhaben Klassenerhalt. Und das, mit ziemlicher Sicherheit ohne die beiden Stammkräfte Ionut und Bogdan Vacarescu.

 

Bogdan Vacarescu (re.) und sein Bruder Ionut werden höchstwahrscheinlich eine Spielzeit lang an Braunau verliehen.

(c) Fussball-Impressionen vom Salzburger Unterhaus 

 

Ziele

Die Zielsetzung des Aufsteigers ist bescheiden, will man sich nach den insgesamt 26 Spieltagen einfach über dem Strich wiederfinden. "Wichtig wird sein, dass wir gleich von Anfang an fleißig punkten. Weil ja die 1. Landesliga nach der Saison von 15 auf 14 Mannschaften reduziert wird, wird es auch in unserer Liga ein bis zwei Absteiger mehr geben", warnt Sektionsleiter Florian Wimmer von einem großräumigeren Tabellenkeller. Ganz unbekannt sind die neuen Ligakontrahenten für die Unkener ja nicht, gab's in der jüngsten Vergangenheit mit dem einen oder anderen 2. Landesliga Süd-Klub bereits ein Aufeinandertreffen. "Saalbach hatten wir in der letzten Saison im Cup und Mannschaften wie Zederhaus, St. Veit, Hüttschlag und St. Martin/T. kennen wir noch von der 1. Klasse", sammelten Wimmer und sein TSV schon wichtige Vorerfahrungen. 

 

Was man sonst noch wissen sollte...

Das Spielermaterial inklusive Trainerteam wird im Großen und Ganzen gleich bleiben. Hinter den beiden Vacarescu-Brüdern Ionut und Bogdan steht aktuell allerdings ein dickes Fragezeichen. "Stand jetzt gibt es weder Zu- noch Abgänge, doch es wird wohl soweit kommen, dass wir unsere beiden Leistungsträger verleihen", verrät Wimmer. Die Rumänen ziehen zu lassen, wäre für den Liganeuling natürlich ein herber Verlust, dennoch geht Wimmer mit positiver Energie voran: "Auch wenn es eine Schwächung wäre, bin ich überzeugt, dass unsere Mannschaft das Zeug dazu hat, die Liga zu halten."

 

Transfers

Zugänge: keine

Abgänge: keine

 

Trainer: Anton Huber

 

Letzte Platzierungen

2018/19 1. Klasse Süd 3.
2017/18 1. Klasse Süd 4.
2016/17 2. Klasse Süd/West 1.

 

 

 

Redakteur: Maximilian Winkler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten