"Hoffe, dass wir verletzungsfrei bleiben" - Schicksal soll es mit dem USC Neukirchen heuer gut meinen

In der "Null-Saison" nahm der USC Neukirchen nach wackeligem Start Fahrt auf und pirschte sich still und leise an die Top-3 heran. Eine nach oben zeigende Formkurve soll es aus Sicht der Oberpinzgauer auch beim Restart geben. Zwar rechnet sich Übungsleiter Michael Laner eine Platzierung unter den besten Fünf aus, das primäre Vorhaben ist aber: Gesund bleiben. "Letztes Jahr hatten wir eine richtige Seuche", erinnert sich Laner ans letztjährige Verletzungspech zurück.

 

(c) Fussball-Impressionen vom Salzburger Unterhaus

 

Ziele

Nach dem Meistertitel in der 1. Klasse Süd und dem damit verbundenen Aufstieg im Spieljahr 2016/17 krallte sich der USC Neukirchen in den zwei Folgesaisonen jeweils einen einstelligen Tabellenplatz im gesicherten Mittelfeld. Noch besser lief es für die Oberpinzgauer in der annullierten Spielzeit 2019/20: Nach Kaltstart drückte die Laner-Crew gehörig auf die Tube und erlebte den Jahrzehntwechsel auf der achtbaren vierten Position - mit lediglich zwei Points Rückstand aufs Podest. Die Stimmung im USC-Lager ist positiv, die Vorfreude auf die kommenden Aufgaben riesengroß. Ziel der Neukirchner ist ein Platz in den Top-5, was Laner seiner Truppe auf alle Fälle zutraut: "Sollte mehr herausschauen, nehmen wir das natürlich gerne mit." Was dem Neukirchen-Coach jedoch noch mehr am Herzen liegt als der eben erwähnte Wunsch-Tabellenplatz ist die Gesundheit der Spieler. "Ich hoffe, dass wir heuer verletzungsfrei bleiben", betet Laner in Richtung Fußballgott. Das erste Pflichtspiel bestreitet der Abbruch-Vierte am 8. August auf heimischem Platz gegen Maria Alm. "Eine geile Partie gegen einen der Titelfavoriten", strahlt Laner, der das Auftaktprogramm seiner Mannen begrüßt: "Es ist zwar schwer, aber auf der anderen Seite auch super, zumal gleich wegweisende Begegnungen auf uns warten."

 

Was man sonst noch wissen sollte...

In Sachen Infrastruktur gibt's bei den Oberpinzgauern einige Veränderungen. "Eine neue Tribüne", verrät Laner. Zudem wurde sowohl der Trainings- als auch der Matchplatz mit einer neuen Bewässerungsanlage ausgestattet. Somit waren die Neukirchner in der coronabedingten fußballfreien Zeit wahrlich nicht untätig, wie auch Laner untermalt: "Die haben wir super genutzt." Neu sind auch vier Spieler: Lukas Schösser, Daniele Iacona, Markus Hollaus und Dario Ivanovic. Letztgenannter (Laner: "Hat bei uns schon im Nachwuchs gespielt") kehrt nach Akademieabschluss zu seinem Stammverein zurück. 

 

Transfers

Zugänge: Lukas Schösser, Daniele Iacona (beide Bramberg), Markus Hollaus (Mühlbach/Pzg.), Dario Ivanovic (Waidhofen/Ybbs)

Abgänge: Eric Hofer (Magdalen), Thomas Schoblocher (Mühlbach/Pzg.)


Trainer: Michael Laner

 

Letzte Platzierungen

2018/19 2. Landesliga Süd  6.
2017/18 2. Landesliga Süd 7.
2016/17 1. Klasse Süd 1.

 

 

 

Redakteur: Maximilian Winkler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten