Vereinsbetreuer werden

FC St. Martin/T. peilt nach einem intensiven Herbst einstelligen Tabellenplatz an!

In der abgelaufenen Herbstrunde musste der FC St. Martin/T. noch etwas Lehrgeld in der 2. Landesliga Süd zahlen. Nach einem kleinen Umbruch im Sommer, wurde Anfang der Saison eine junge noch etwas unerfahrene Mannschaft aufgestellt. Die Spieler machten ihre Sache gut, konnten aber noch nicht wie gewünscht die benötigten Punkte einfahren. Dies soll sich nun im Frühjahr ändern. Das Trainerteam weiß an welchen Schrauben noch gedreht werden muss, um die gesteckten Ziele im Frühjahr noch zu erreichen. Die Mannschaft wird sich auf eine intensive Vorbereitung einstellen müssen, man kann gespannt sein, wohin die Reise in dieser Saison gehen wird.

Motivierte Spieler als Schlüssel zum Erfolg

Durch die zahlreichen Ausfälle im Herbst, musste der FC St. Martin/T. einen neuen Weg einschlagen. Zahlreiche Talente wurde in die Kampfmannschaft hochgezogen und wurden somit fast ins kalte Wasser geworfen. Dieses Vertrauen trägt nun langsam ihre Früchte, denn die Spieler gewöhnen sich immer mehr an das höhere Tempo in der 2. Landesliga Süd. Diesen Schwung möchte man nun auch ins Frühjahr mitnehmen. Dafür wird man eine intensive Vorbereitung abspulen, um sich auf die bevorstehenden Aufgaben bestmöglich vorzubereiten. Die Motivation im Kader stimmt, dies wird das Trainerteam nutzen, um sich den letzten Feinschliff für das Frühjahr zu holen.

Ekrem Alan, Trainer FC St. Martin/T.; “Die Hinrunde war für uns nicht einfach, da wir zehn Spieler ersetzen mussten. Somit bekamen unsere Talente ihre Chance, um sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Natürlich musste wir etwas Lehrgeld zahlen, dennoch versuchen wir im Frühjahr einen einstelligen Tabellenplatz zu erreichen. Im Großen und Ganzen sind wir zufrieden, weil die jungen Spieler sich sehr gut entwickelt haben. Wir werden nun versuchen die Vorbereitung zu nutzen, um uns optimal auf die bevorstehenden Aufgaben vorzubereiten!“