Pfarrwerfen: 20 Mal in Folge ungeschlagen

Eine unglaublichepfarrwerfen sc ikarus Serie haben die Jungs aus Pfarrwerfen hinter sich. 20 Mal in Folge konnten sie nicht besiegt werden. Auch Wagrain hatte Freitagabend nichts auzurichten. Beim klaren 4:1-Heimerfolg der Pfarrwerfner hatte Wagrain noch Glück, dass fünf Mal das Aluminum rettete. Für die Treffer sorgten Silvio Krameter (2) und Ahmet Alkan (2), auf Seiten der Gäste traf Hannes Althuber.

Mit viel Selbstbewusstsein gehen die Jungs aus Pfarrwerfen ins Spiel gegen Wagrain. Immerhin hat man mit vier Siegen und zwei Unentschieden einen sehr guten Saisonstart erwischt. Der Favorit übernimmt auch gleich von der ersten Minute an das Kommando. Die Lottermoser-Elf benötigt bis zur 19. Minute, ehe Silvio Krameter für die Führung sorgt. Anstatt sich auf den Lorbeeren auszuruhen, legen die Heimischen gleich nach. Nach einem Eckball nimmt Ahmet Alkan den Ball volley aus der Luft und lässt Torhüter Dominik Lindenthaler keine Chance. Von den Gästen kommt offensiv sehr wenig. Einmal verirren sich die Wagrainer in den gegnerischen Strafraum. Ein Schuss von Hannes Althuber wird so unglücklich für Torhüter Björn Gstatter abgefälscht, dass er keine Abwehrchance hat - nur noch 1:2.

Weiterhin dominieren die Hausherren

Unverändert kommen beide Mannschaften nach der Pause aus den Kabinen. Auch am Spielverlauf ändert sich wenig. Pfarrwerfen ist klar überlegen, kann aber nur wenige Chancen tatsächlich in Tore umwandeln. nach 54 Minuten wird Krameter im 16er zu Fall gebracht, den fälligen Elfmeter verwandelt Alkan zum 3:1. Damit ist die Entscheidung auch gefallen. Krameter krönt seine starke Leistung knapp vor dem Ende noch mit seinem zweiten Tor, sorgt für den klaren 4:1-Sieg. Dabei hatten die Gäste noch Glück. Denn Pfarrwerfen scheitert fünf Mal am Aluminium. Alleine Thomas Gschwandtner setzt drei Mal den Ball per Freistoß an die Querlatte.

In der Tabelle bleibt Pfarrwerfen damit an Tabellenführer Bad Hofgastein dran. Wagrain hingegen verliert den Anschluss an das vordere Tabellendrittel.

Stimme zum Spiel:

Ernst Lottermoser (Trainer des SC Pfarrwerfen): "Der Sieg geht in Ordnung, auch in dieser Höhe ist er verdient. Wir waren die klar bessere Mannschaft, Wagrain ist kaum zu Chancen gekommen. Gschwandtner alleine hat drei Freistöße an die Latte geschossen. Im Moment sind wir sehr gut drauf."

von Harald Dworak

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten