Anfangsphase verpennt - Tamsweg kommt gegen die FC Pinzgau 1b nicht über ein 2:2 hinaus!

Der SC Tamsweg (2.) benötigte ein kleines Wunder, um am Ende dieser 2. Landesliga Süd-Spielzeit doch noch vom Thron zu lachen. Mit einem Vier-Punkte-Rückstand bei noch zwei ausstehenden Partien fand man sich im Lungau aber bereits mit dem Relegationsplatz ab. Die FC Pinzgau Saalfelden 1b (9.) befand sich indes im Niemandsland der Tabelle und hatte weder mit Auf- noch Abstieg etwas zu tun. Das Hinspiel im Herbst endete torlos.

 

 

Tamsweger wurden in den Anfangsminuten kalt geduscht

Noch vor dem Anpfiff war klar: Dem SC Mühlbach/Pzg, der seine Partie bereits um 13:00 Uhr bestritten hatte, war der Meistertitel nicht mehr zu nehmen. Im Spiel zwischen Tamsweg und den Saalfeldener Fohlen erwischten die Gäste eine Art Blitzstart. Nach nur vier gespielten Minuten durfte die 1b-Mannschaft des Regionalligisten ihre Führung bejubeln: Lukas Wimmer drückte das Leder per Flachschuss in die Maschen - 0:1. Die Begegnung wurde lediglich zwei Minuten älter, ehe die Pinzgauer nachlegen konnten: Erst konnte Tamsweg-Keeper Schiefer einen Fernschuss noch entschärfen, beim anschließenden Abpraller von Johannes Gasse war er letztendlich machtlos - 0:2 (6.). Wieder vergingen nur wenige Sekunden, als fast das 0:3 fiel: Ein Versuch von Youngster Bubacarr Fatty strich nur knapp am Pfosten vorbei (7.). Danach erwachten die Heimischen aus dem Tiefschlaf und schafften prompt den Anschluss: Manuel Feuchter traf vom Punkt und brachte seine Farben wieder heran - 1:2 (9.). In der weiteren Folge übernahm Tamsweg die Kontrolle über Ball und Gegner. Die Antretter-Elf kam immer wieder zu guten Einschussgelegenheiten, die allerdings nicht in etwas Zählbares umgemünzt werden konnten. 

 

Dezimierte Gäste retteten einen Zähler

Auch im zweiten Spielabschnitt hielten die Lungauer die Drehzahl hoch und blieben weiterhin die klar bessere und gefährlichere Mannschaft. Dass der SCT-Coach Mag. Herbert Antretter ein Mann mit goldenem Händchen ist, wurde spätestens in der 59. Spielminute unterstrichen: Der eingewechselte Hermann Maier verwertete eine Hereingabe von der Seite volley zum Ausgleich - 2:2. Die Begegnung schien nun komplett zu kippen, doch die Heimelf konnte aus dem deutlichen Chancenplus einfach kein Kapital schlagen. Im Finish sah Gäste-Verteidiger Marvin Ratgeb nach wiederholten Foulspiel die Ampelkarte und musste etwas verfrüht runter (82.). Doch auch in numerischer Überlegenheit schaffte es der SC Tamsweg nicht, den Siegestreffer zu erzielen und die drei Punkte einzufahren. So wurden am Ende die Punkte geteilt. Tamswegs Fokus liegt nun auf das bevorstehende Relegationsmatch gegen Faistenau, FC Pinzgaus "zweiter Anzug" konnte sich mit diesem Punktgewinn auf den achten Tabellenplatz verbessern.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten