Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Kein Sieger in Zederhaus!

Zum Rundenkehraus gastierte der FC Kaprun am heutigen Nachmittag beim Liganeuling USV Zederhaus. Während die Lungauer das Aufsteiger-Duell verloren hatten und somit denkbar schlecht in die neue 2. Landesliga Süd-Spielzeit gestartet waren, verlief die erste Runde für den FCK wesentlich positiver: Die Lederer-Boys setzten sich knapp aber doch mit 1:0 gegen Maishofen durch. Die letzten direkten Duellen zwischen diesen beiden Mannschaften lagen schon einige Jahre zurück. Damals in der Saison 14/15 schossen die Pinzgauer Zederhaus gleich zweimal vom Platz und erzielten dabei nicht weniger als zehn (!) Treffer (5:0 in Kaprun, 5:2 in Zederhaus).

 

Kaprun machte das Spiel, Zederhaus das Tor

Die Grün-Weißen aus dem Pinzgau erwischten den deutlich besseren Start und übernahmen gleich vom Start weg das Kommando in dieser Partie. Nach lediglich fünf gespielten Minuten kamen die Kapruner dem Führungstreffer bereits sehr, sehr nahe: Bei einem druckvollen Stanglpass von Nindl rauschte Despotovic nur knapp vorbei. Nur wenige Augenblicke später musste Zederhaus-Coach Gerhard Gwehenberger das erste Mal wechseln: Für Gustav Schlick ging es nicht mehr weiter - Heribert Kremser sprang für ihn ein (10.). Von Zederhaus war in der ersten Viertelstunde so gut wie gar nichts zu sehen. In Minute 20 ging der Aufsteiger wie aus dem Nichts in Führung: Stefan Fünfleitner brachte seine Jungs nach einem Freistoß in Front - 1:0. In der weiteren Folge wollte der FCK so schnell wie möglich die Ausgangssituation wiederherstellen. Bei einer Halbchance von Despotovic war Zederhaus-Keeper Pichler allerdings auf dem Posten (30.). Kurz vor dem Pausenpfiff ergab sich für die Hausherren eine dicke Chance, auf 2:0 zu erhöhen, Kapruns Schlussmann Rattensberger konnte sich jedoch im Eins-gegen-Eins-Duell mit einem Heim-Angreifer auszeichnen und seine Crew vor Schlimmerem bewahren (40.).

 

Interessante und intensive zweite Halbzeit

Nach dem Seitenwechsel durften sich die Kapruner bei ihrem Torwart bedanken, nicht schon wieder in Rückstand geraten zu sein. Albert Rattensberger vereitelte mehrmals gute Möglichkeiten der Zederhauser. Nach rund 65 Minuten nahmen die Lederer-Mannen wieder das Zepter in die Hand. Prompt wurden sie für ihr Engagement belohnt: Joker Patrick Steger stellte die Uhren wieder auf null - 1:1 (79.). Die Schlussphase hatte es dann in sich, da beide Mannschaften voll auf Sieg spielten. Erst gab Ramiz Begovic einen Zederhauser Treffer nicht (86.), in der Nachspielzeit vergab Despotovic für seine Farben den Matchball (91.). Wenig später war Schluss und beide Lager mussten sich mit einer Punkteteilung zufrieden geben.

 

Markus Baier (Sektionsleiter, USV Zederhaus)

"Für uns waren es zwei verlorene Punkte, zumal wir zu Beginn der zweiten Halbzeit viele Sitzer liegen gelassen haben. Trotzdem ist es wichtig, erstmals in der noch jungen Saison angeschrieben zu haben."

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus