Kantersieg des SK Maishofen gegen den FC Kaprun

Einen besseren Saisonstart konnte es für den SK Maishofen wohl kaum geben. Am ersten Spieltag der Saison 2019/20 in der 2. Landesliga Süd konnte man den FC Kaprun mit einem 5:0 im eigenen Stadion schlagen. Die Hausherren setzten ein Ausrufezeichen und dürften in der nächsten Runde gegen den USC Neukirchen mit vollem Selbstvertrauen an den Start gehen.

Heimteam Maishofen lässt dem FC Kaprun keine Chance

Der SK Maishofen übernahm sofort nachdem Anpfiff die Kontrolle des Spiels und erarbeitete sich einige gute Chancen. In der 18. Spielminute wurde das Engagement des Heimteams belohnt und Kapitän Mario Wallner schoss das 1:0. Die Kapruner waren sichtlich geschockt von der starken Leistung der Maishofner. Da bei dem Auswärtsteam spielerisch wenig funktionierte, probierten die Mannen von Trainer Werner Lederer über Zweikämpfe den Anschluss in der Partie zu finden. Auch dieses Mittel brachte nichts und der SK Maishofen schoss durch Andreas Mitterwurzer in der 22. Minute das 2:0. Die Maishofner wirkten nach dem Tor noch stärker und spielten sich in einen Rausch. Nach einer wunderschönen Kombination erhöhte Mitterwurzer vor der Pause noch auf 3:0 und machte den Deckel auf diese Partie. Die Spieler von Trainer Lederer waren sichtlich frustriert. In der 56. Spielminute wurde Lawrence Feltham, wegen eines unsportlichen Verhaltens vom Platz verwiesen. Nach der Rotenkarte brachen die Kapruner ein und der SK Maishofen nützte diese Schwächephase aus. In der 62. Spielminute erhöhte Florian Langreiter auf 4:0. Die Hausherren nahmen das Tempo aus der Partie und kontrollierten gekonnt die Partie. In der 86. Spielminute durfte sich noch ein Youngster der Maishofner in die Torschützenliste eintragen. Pichler Patrick versenkte das Leder im Netz und erhöhte auf 5:0. Das war auch der letzte Aufreger in der Partie. 

Maishofen kann auf dieser Leistung aufbauen

Die Maishofner können mehr als zufrieden mit ihrer Leistung sein. Es scheint, als hätte Trainer Franz Fellerer die Mannschaft gut auf die neue Saison eingestellt. Vor allem das Zusammenspiel zwischen den jungen und alten Spielern hat reibungslos funktioniert. Der FC Kaprun hingegen, hat noch einiges an Arbeit vor sich. 

Top-5 Platzierung ist das Ziel

Im Gespräch mit Ligaportal.at erzählte der Sektionsleiter vom SK Maishofen, Eder Philipp, dass das Ziel eine Top-5 Platzierung ist. "Wir haben dieses Jahr eine starke Kampfmannschaft und wollen uns mit einer guten Saison belohnen. Klares Ziel ist es unter die ersten Fünf zu kommen".

 

Der beste Spieler: Wallner Patrick (SK-Maishofen)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten