USK Maishofen – USC Neukirchen /Grv.: Fellerer-Truppe siegt mit 7:0!

Am 15. Spieltag der 2. Landesliga Süd traf der USK Maishofen auf den USC Neukirchen/Grv.. Die Maishofner holten nach 14 Spielen satte 28 Punkte. Nur wenige Punkte dahinter lauert der USC Neukirchen/Grc.. Die Oberpinzgauer heimsten 25 Zähler nach 14 Partien ein. Die Maishofner zeigten in dieser Runde keine Gnade und überrollten die Gäste mit 7:0. 

„Wir sind nicht gut reingekommen“

Obwohl das Spiel mit 7:0 endete fielen in der ersten Halbzeit keine Tore. Eine Erklärung dafür lieferte Franz Fellerer, Trainer des USK Maishofen, im Interview mit Ligaportal.at: „Wir kamen einfach nicht gut ins Spiel. Wir haben zwar nichts zugelassen, waren aber einfach nicht aggressiv genug und so kamen wir auch zu wenig Tormöglichkeiten. In der Halbzeitpause habe ich meinen Kickern gut zu geredet und ihnen klargemacht, dass sie sich nach dieser starken Hinrunde die Butter nicht vom Brot nehmen lassen sollen. Die zweite Halbzeit verlief dann ganz anders und wir gewannen klar mit 7:0“. 

Torspektakel in zweiter Halbzeit

In der 46. Spielminute begannen die Torfestspiele der Maishofner. Florian Bachmann setzte Andreas Mitterwurzer gut in Szene. Andreas Mitterwurzer ließ dem Keeper keine Chance und erzielte das 1:0. Der nächste Treffer fiel nur wenige Minuten später. Leon Pobaschnig eroberte den Ball und leitete diesen auf Mario Wallner weiter. Mario Wallner sah den freistehenden Andreas Mitterwurzer, der das 2:0 in der 55. Spielminute erzielte. In der 61. Spielminute starteten die Maishofner einen Angriff über die rechte Seite. Gerald Achleitner sah den freistehenden Mario Wallner am zweiten Pfosten und flankte den Ball zu ihm. Kapitän Mario Wallner zeigte seine Klasse und nagelte die Kugel zum 3:0 ins Gehäuse der Gäste. Der nächste Treffer ließ nicht lange auf sich warten. Nur eine Minute später in der 62. Spielminute erzielte Florian Langreiter das 4:0. Florian Langreiter zog aus der zweiten Reihe ab und traf ins Tor. Der erst 15-jährige Leon Pobaschning durfte sich auch in die Torliste eintragen. Leon Pobaschning bekam nach einer schönen Kombination den Ball und knallte diesen in der 74. Spielminute ins Kreuzeck zum 5:0. In der 80. Spielminute fiel das 6:0. Torschützer war Lukas Düngler, der nach einer Verletzung wieder im Kader der Maishofner war. Den Schlusspunkt setzte Mario Wallner. Nach einer Ecke köpfte der Kapitän zum 7:0 ein. 

 

 

Die besten Spieler: Leon Pobaschning (LV – USK Maishofen), Marcel Bachmann (IV – USK Maishofen), Florian Langreiter (RV - USK Maishofen)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten