Erste Liga News

3:2! Mittersill zwang im Pinzgau-Derby die Saalfelden 1b in die Knie

Der SC Mittersill konnte in der 22. Runde der 2. Landesliga Süd einen 3:2-Heimsieg gegen den Tabellenzweiten FC Pinzgau Saalfelden 1b bejubeln. Die Tore für die Heimischen erzielten Christof Blaickner, Luca Ronacher und Josef Viertler. Bei den Gästen, die nun bereits fünf Punkte Rückstand auf Leader Maria Alm haben, netzte Johannes Ortner doppelt.

 

Im Hinspiel konnte Mittersill die Saalfelden 1b mit 1:0 besiegen. Und auch im Rückspiel sind die Mannen von Heribert Entacher von Beginn an hellwach. Bereits in der sechsten Minute nützt Christof Blaickner einen Patzer von Gäste-Goalie Senad Hamzic aus und stellt auf 1:0. Doch nur zwei Minuten später schlagen die Gäste zurück: Nach einem Freistoß köpft Johannes Ortner zum 1:1 ein. In der Folge spielt aber nur noch die Heimelf und hat bis zum Pausenpfiff noch zwei gute Chancen. Der neuerliche Führungstreffer will aber nicht gelingen. „Die Saalfelden 1b ist eigentlich nur aus Standardsituationen gefährlich geworden“, erklärt Mittersill-Trainer Heribert Entacher.

Mittersill legt nach

In der zweiten Halbzeit sehen die rund 80 Zuschauer das gleiche Bild: Mittersill bestimmt das Spielgeschehen und geht in der 65. Minute wieder in Führung: Nach einem misslungenen Abschlag des Gegners trifft Luca Ronacher – 2:1. Zehn Minuten später muss Dominik Schneider nach seiner zweiten gelben Karte zwar vom Platz, aber Mittersill entscheidet das Spiel auch in Unterzahl: Nach einem Konter stellt Josef Viertler in der 85. Minute auf 3:1. In der Schlussphase kommen die Gäste durch Ortner zwar noch zum 2:3, der Ausgleich will aber nicht mehr gelingen. Dafür sieht Hannes Rottenspacher wegen einer Beleidigung noch die rote Karte. „Letztendlich haben wir verdient gewonnen“, freut sich Entacher.

Die Besten: Stachl, Schneider bzw. Fürstauer, Hannes Rottenspacher.

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?