2. Bundesliga Mitte/West

Trotz 0:2 - Bergheim/Hof-Girls träumen weiter von Bundesliga-Rückkehr

Das Relegationshinspiel um den Bundesliga-Aufstieg lief für 2. Liga Mitte/west-Meister SG Bergheim/Hof nicht nach Wunsch. Die Tredak-Girls verloren bei Ost/Süd-Vizemeister ASK Erlaa mit 0:2, brauchen daheim schon fast ein Wunder. Trotz Personalsorgen geben sich die Flachgauer aber zuversichtlich. "Wir können es noch schaffen", meint Sektionsleiter Ingo Zadrazil.

Ein Blick auf die Tabellen beider Ligen versprach ein spannendes Relegationsduell zwischen Bergheim/Hof und den Wienerinnen aus Erlaa. Am Ende kam es für Christina Tredak und Konsortinnen aber anders. Von Ausfällen geplagt mussten sich die Flachgauerinnen mit 0:2 geschlagen geben. Zudem schied Anna-Sabrina Hengstl noch vor der Pause mit einer Muskelverletzung aus. Dass die Niederlage nicht höher ausfiel, verdankte die Spielgemeinschaft der Torbegrenzung: Erlaa traf zwei Mal nur Aluminium.

Das Rückspiel steigt am kommenden Samstag in besonderer Atmosphäre. Erst trägt die Herren-Erste das im Frühjahr gewonnene Testspiel gegen "Eurofighter" SV Grödig aus. Ab 17:45 rittern die Damen dann um die Bundesliga-Rückkehr. "Erlaa ist um nichts besser als wir. An einem guten Tag können wir sie schlagen. Davon bin ich überzeugt", hat Sektionsleiter Ingo Zadrazil die Hoffnung längst nicht aufgegeben.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten