2. Bundesliga Mitte/West

HSV-Damen mühten sich zu 2:0-Sieg gegen Geretsberg

Diewals heeres sv HSV-Damen konnten in der 13. Runde der 2. Bundesliga Mitte/West einen 2:0-Heimsieg gegen Geretsberg bejubeln. Dabei taten sich die Walserinnen gegen die defensiv gut organisierten Oberösterreicherinnen lange Zeit schwer, Dagmar Leiner und Katharina Kinsky sicherten der Elf von Trainer Christian Sommer mit ihren Toren in der zweiten Halbzeit aber den siebten Saisonsieg.

Die HSV-Damen sind im Heimspiel gegen Geretsberg von Beginn an die tonangebende Mannschaft, Chancen können sie sich in den ersten 45 Minuten aber nur eine erspielen: Katharina Kinsky scheitert an Gäste-Torfrau Melanie Trenker, auch den Nachschuss können die Oberösterreicherinnen klären. „Der Gegner war in der Defenive sehr gut organisiert und hat nicht viel zugelassen", erklärt HSV-Trainer Christian Sommer. Zu Beginn der zweiten Halbzeit geraten die Heimischen dann fast in Rückstand: Torfrau Daniela Gradl macht die einzige Torchance des Gegners aber zunichte.

HSV-Damen entscheiden Partie

In der 62. Minute ist der Bann dann endgültig gebrochen: Nach einem Kinsky-Zuspiel stellt Winterneuzugang Dagmar Leiner auf 1:0 für die HSV-Damen. Die endgültige Entscheidung fällt elf Minuten später: Leiner bedient Kinsky, die ohne Mühe einschiebt - 2:0. Bei diesem Spielstand bleibt es auch nach 90 Minuten. „Wir haben die Partie aufgrund der besseren körperlichen Verfassung gewonnen. Gegenüber der ersten Frühjahrspartie war sicher eine Steigerung zu erkennen", so Sommer, der am kommenden Wochenende mit seiner Mannschaft bei der SPG FC Lustenau/Austria Lustenau antreten muss. „Da wartet sicher wieder ein schweres Spiel auf uns, man muss erst abwarten wie meine Mannschaft die weite Anreise verkraftet."

von Thomas Gottsmann

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten