2. Bundesliga Mitte/West

HSV-Damen vor dem Aus

wals heeres svIn der vergangenen Saison sicherte sich die Damenmannschaft des HSV Wals den Meistertitel in der 2. Bundesliga Mitte/West. Wenige Wochen nach dem Titelgewinn stehen die Walserinnen aber vor dem Aus. Grund: Laut neuen ÖFB-Statuten müssen in der kommenden Saison zwei U18-Spielerinnen auf dem Spielbericht stehen, die Walserinnen erfuhren von der neuen Regel nur zufällig und fordern vehement eine Änderung. Ansonsten wird sich der Meister wohl auf der zweithöchsten Spielklasse zurückziehen müssen.

Bei der gestrigen Ligasitzung der 2. Bundesliga Mitte wartete auf die Damen des HSV Wals eine böse Überraschung. In der kommenden Saison müssen zwei U18-Spielerinnen, eine muss sogar von Beginn an spielen, auf dem Spielbericht stehen, so schreibt es der ÖFB seit wenigen Wochen vor. „Wir wurden nicht informiert, ich habe von dieser neuen Regel erst bei der Ligasitzung erfahren", erklärt HSV-Damen-Chefin Patricia Granzotti, die nun vor einem riesigen Problem steht: Der Meister der letzten Saison hat zwar 15 Spielerinnen im Kader, doch keine einzige fällt in diese Regel. „Stand jetzt können wir in der kommenden Saison nicht an der Meisterschaft teilnehmen. Mit zwei Nachwuchsspielerinnen ist die Sach ja nicht erledigt, man braucht mindestens vier, fünf um auf Ausfälle reagieren zu können. Von wo soll ich so viele liagtaugliche Spielerinnen bekommen." Die Walserinnen schauen sich nun zwar nach U18-Spielerinnen um, aber sie hoffen trotzdem auf eine Regeländerung: „Vielleicht wird die Regel ein Jahr ausgesetzt und erst in der nächsten Saison angewendet, dann hätten wir noch Zeit um uns nach jungen Spielerinnen umzusehen", so Granzotti.

Nur noch acht Mannschaften

Der Problematik ist sich seit dem gestrigen Freitag auch der Liga bewusst: Aus Ligakreisen war zu erfahren, dass man beim ÖFB alles probiert um den Walserinnen zu helfen und die Regel vielleicht doch noch „kippt". Sollte der Verband aber nicht einlenken, dann verliert die Bundesliga Mitte/West mit seinem Meister die nächste Mannschaft: Stand jetzt nehmen in der neuen Saison nur neun Mannschaften an der 2. Bundesliga Mitte/West teil, vier oberösterreichische Teams sind freilwillig abgestiegen, weil sie sich die weiten Auswärtsfahrten nach Vorarlberg nicht mehr leisten konnten. „Auch da müsste sich etwas ändern: Wir haben in der ganzen Saison nur 16 Spiele. Vier Vereine haben nicht mehr gemeldet, aber aus der oberösterreichischen Frauenliga durfte eine Mannschaft nicht aufsteigen, weil sie die Relegation verloren hat. Nun haben wir eine lange Vorbereitung und fast keine Spiele mehr. Was natürlich auch nicht Sinn der Sache sein kann", ärgert sich Granzotti.

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten