ÖFB adaptiert Regelwerk

Der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) hat an zwei Meisterschaftsregeln gefeilt. Wie bekannt wurde, wird es ab dem kommenden Spieljahr 2021/22 Neuerungen in puncto Jugendregel und Reihung bei gleicher Punkteanzahl geben. 

 

Neue Jugendregel für die Regionalliga

Der ÖFB hat vor kurzem die Jugendregel für die höchste österreichische Amateurliga geändert. So müssen künftig anstelle von vier U22-Spielern vier U23-Kicker auf dem Spielbericht stehen, einer davon in der Startformation.

 

Direktes Duell vor Tordifferenz

Desweiteren tritt ab sofort, flächendeckend in allen Ligen, ein neues Wertungssystem in Kraft. Sollten in der Tabelle zwei oder mehrere Vereine punktegleich sein, wird das Hauptaugenmerk auf die direkten Duelle gelegt. Bis dato galt die Gesamt-Tordifferenz als erstes Kriterium für Vorreihungen bei Punktegleichheit.

 

Sind die Punkte der direkten Duelle gleich, wird wie folgt gewertet:

1.) Bessere Tordifferenz aus den direkten Duellen

2.) Höhere Anzahl der erzielten Tore

3.) Höhere Anzahl der erzielten Auswärtstore

4.) Bessere Gesamt-Tordifferenz