Im September dann: Ikache geht, Hauthaler übernimmt

Beim USK Maximarkt Anif bereitet man sich intensiv auf einen baldigen Trainerwechsel vor. Wie bekannt wurde, wird Übungsleiter Raphael Ikache den Regionalligisten bald in Richtung Red Bull Akademie verlassen, beim ÖFB-Cup-Spiel gegen Kapfenberg zum letzten Mal auf dem Chefsessel Platz nehmen. Mit Georg Hauthaler, der aktuell noch bei der Anifer 1b das Sagen hat, konnte das freiwerdende Traineramt rasch intern nachbesetzt werden.

 

Fotocredit: USK Maximarkt Anif

 

Nach Ikache-Abschied: Anif fand "ideale interne Lösung"

Nach dem Ligaauftakt gegen Seekirchen (0:0) sickerte durch, dass Raphael Ikache sein Zelt künftig woanders aufschlagen wird. Der 36-Jährige beendet mit Ende August seine Tätigkeit als Anifer Coach, um fix als Nachwuchskoordinator in der Red Bull Akademie anzuheuern. "Das war keine einfache Entscheidung, aber ich will diese Chance nützen", so Ikache. Die Suche nach einem Nachfolger lief in Anif auf Hochtouren, gestern Dienstag wurde schließlich der neue Trainer präsentiert. Georg Hauthaler, der aktuell noch die Anifer 1b trainiert, wird am 1. September in die Fußstapfen Ikaches treten und dessen Trainerposten übernehmen. "Mit Georg haben wir die ideale interne Lösung gefunden", strahlt Obmann Norbert Schnöll. "Er kennt die Spieler und das Umfeld bestens und wird den erfolgreichen Weg mit den jungen Spielern nahtlos fortsetzen."

 

Einstand gegen Grödig

Hauthaler, der die restliche Zeit für wichtige Beobachtungen nutzen will, wird sein Debüt in der Regionalliga Salzburg am 2. September gegen Grödig feiern. Dass der 39-Jährige viel Erfahrung und Qualität mitbringt, ist unbestritten. Der derzeitige Anifer 1b-Dompteur ist im Besitz der UEFA-A-Lizenz und coachte in seiner noch jungen Trainerlaufbahn bereits Hallwang, Golling, Berndorf und die Grünauer 1b.

 

 

 

Redakteur: Maximilian Winkler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!