Acht Kicker halten Herzensklub weiterhin die Treue

In der so tristen Fußballzeit gibt's positive News aus Maxglan. Wie die Salzburger Austria gestern mit großer Freude bekannt gab, haben sich acht Spieler dazu entscheiden, auch nächstes Jahr ins violette Trikot des Regionalligisten zu schlüpfen. In den kommenden Tagen und Wochen stehen weitere Vertragsgespräche an.

 

Fotocredit: SV Austria Salzburg

 

Kollektiver Treueschwur

Dass starke Leistungen der Spieler das Interesse anderer Vereine weckt, ist im Fußball gang und gäbe. Um der Nebenbuhlerschaft zuvorzukommen, hat sich die Salzburger Austria entschlossen, präventive Maßnahmen zu setzen und so früh wie noch nie in die Vertragsgespräche zu starten. Die einzelnen Dialoge verliefen gut, denn wie der Regionalliga Salzburg-Klub gestern Montag verkündete, wurden gleich acht Spielerverträge verlängert. So werden Christoph Bann, Gavrilo Fonjga, Thomas Gastager, Marco Hödl, Luka-Nils Sandmayr, Alexander Schwaighofer, Matthias Theiner und Fabio Trkulja auch in der kommenden Spielzeit die Wäsch' der Landeshauptstädter tragen. "Wir sind glücklich, dass wir zu einem frühen Zeitpunkt viele Spieler bereits verlängern konnten. Das zeugt von gegenseitigem Vertrauen, der Überzeugung gemeinsam den erfolgreich eingeschlagenen Weg weiterzugehen und einer professionellen Vorgangsweise des Vereins", stoßt Coach Christian Schaider förmlich Freudenschreie aus. 

 

Austria nimmt Sparkassenliga-Bomber in den Kader auf

Neben den Langzeitgebundenen Manuel Krainz und Umberto Gruber, deren Zweijahreskontrakt bis 30. Juli 2022 läuft, darf man sich in Maxglan über ein nigelnagelneues Gesicht freuen. Mit Din Rahmanovic wurde nämlich ein talentierter Stürmer von der eigenen U16 in den Kampfmannschaftskader gezogen. Rahmanovic, Baujahr 2005, erzielte im Herbst 2020 der U16-Sparkassenliga in sieben Partien 32 Goals. Gegen Scheffau und Kuchl 1b schnupperte er mit der Austria 1b zudem erstmals Luft des Erwachsenenfußballs.

 

 

 

Redakteur: Maximilian Winkler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?