Vereinsbetreuer werden

Regionalliga Salzburg (Frühjahr): Die Tops und Flops der Saison 2022

Es war eine ereignisreiche Saison in der Regionalliga Salzburg. Rassige Partien, Traumtore, großer Jubel, aber auch Verzweiflung. Nachdem den beiden Grunddurchgangs-Besten St. Johann und der Salzburger Austria der Aufstieg in die überregionale Regionalliga West gelungen war, machten sich die acht übrig gebliebenen Teams den Meistertitel aus, den sich am Ende der SV Seekirchen schnappte. Top: Mit der Lapkalo-Elf und Landescup-Sieger Kuchl lösten zwei Mannschaften das ÖFB-Cup-Ticket. Was sich in den insgesamt 56 Matches sonst noch so getan hat, haben wir kurz und knackig zusammengefasst...

Fotocredit: FMT-Pictures/Kühnhold

 

Meister: Seekirchen

Bestes Hinrundenteam: Seekirchen

Bestes Rückrundenteam: Bischofshofen

Remiskönige: Seekirchen, Kuchl (6)

 

Heimtabelle - Top-3

1. SAK 7 Spiele 15 Pkt
2. Bischofshofen 7 Spiele 15 Pkt
3. Kuchl 7 Spiele 14 Pkt

 

Auswärtstabelle - Top-3

1. Seekirchen 7 Spiele 13 Pkt
2. Grödig 7 Spiele 11 Pkt
3. Bischofshofen 7 Spiele 10 Pkt

 

Ligatore (gesamt): 175 (3,13/Spiel)

Meiste erzielte Tore: Kuchl, FC Pinzgau (28)

Wenigste kassierte Gegentore: Seekirchen (14)

Wenigste erzielte Tore: Wals-Grünau (8)

Meiste kassierte Gegentore: Wals-Grünau (35)

 

Die besten Torjäger - Top-5

1. Tamas Tandari FC Pinzgau 10 Tore
2. Petrit Nika SAK 9 Tore
3. Yaroslav Halenko Bischofshofen 7 Tore
  Christoph Hübl Kuchl 7 Tore
  Manuel Golser Anif

7 Tore