Vereinsbetreuer werden

Regionalliga Salzburg: Alle Infos zur kommenden Saison 2022/23

Die Saison 2022/23 steht bevor, die Regionalliga Salzburg in den Startlöchern. Im Reformjahr wird es im kompletten Salzburger Fußball-Unterhaus zu drastischen Veränderungen kommen. Um bestens informiert in die neue Spielzeit starten zu können, hat Ligaportal.at die wichtigsten Infos für euch.

 

Liga-Landkarte der Regionalliga Salzburg 2022/23

 

Ligazusammensetzung (12 Mannschaften)

 2 Städteklubs

  SAK 1914

  SV Austria Salzburg

 

4 Flachgauer Vereine

  SV Seekirchen

  USK Anif

  SV Grödig

  SV Wals-Grünau

 

2 Pongauer Vereine

  TSV St. Johann

 SK Bischofshofen

 

3 Tennengauer Vereine

  SV Kuchl

  SC Golling 

  UFC Hallein 

 

1 Pinzgauer Verein

  FC Pinzgau Saalfelden

 

Was man vor der Saison 2022/23 unbedingt wissen sollte...

  • Die zwei bestplatzierten Mannschaften nach dem Grunddurchgang steigen in die überregionale Westliga (Frühjahr 2023) auf und sichern sich gleichzeitig die Teilnahme an der Regionalliga West 2023/24
  • Im Frühjahr wird die Regionalliga Salzburg in ein Oberes Playoff (3. - 7. nach dem Grunddurchgang) und Unteres Playoff (8. - 12. nach dem Grunddurchgang) eingeteilt
  • Zwei Mannschaften des Oberen Playoff (1. + 2.) steigen in die Regionalliga West 2023/24 auf
  • Die drei restlichen Mannschaften des Oberen Playoff (3. - 7.) steigen in die Salzburger Liga ab
  • Die fünf Mannschaften des Unteren Playoffs steigen in die Salzburger Liga ab

 

Top-3 der abgelaufenen Saison (Grunddurchgang)

1.  St. Johann  18 Spiele  39 Punkte 
2. Austria Salzburg 18 Spiele 38 Punkte
3. FC Pinzgau 18 Spiele 30 Punkte

 

(Grunddurchgang):  SV Austria Salzburg