Wals-Grünau gewinnt Salzburger Stier 2023

Der SV Wals-Grünau hat die 40. Ausgabe des Salzburger Stiers für sich entscheiden können. Die Grün-Weißen setzten sich in einem packenden Finale gegen Ligakontrahent UFC Hallein mit 3:1 durch. Dritter wurde Bischofshofen, das im kleinen Finale Seekirchen mit 2:1 bog.

 

Wals-Grünau kürte sich zum Hallenkönig

Der Sieger des "Jubiläums-Stiers" heißt SV Wals-Grünau. Die von Bernhard Kletzl gecoachte Crew bezwang im Endspiel um den heiß begehrten Titel Hallein 3:1. Feiser sorgte noch vor dem Seitenwechsel fürs 1:0, ehe Kadrija und abermals Feiser ihre Farben nach zwischenzeitlichem Babic-Ausgleich auf die Siegerstraße kutschierten. Das Spiel um Platz drei hatten sich zuvor die Bischofshofener mit einem 2:1-Triumph über Seekirchen gesichert, Verbnyy und Kuksenko den Spieß nach Hagers Führungstreffer umgedreht.

  

Pfarrwerfen überraschte am Parkett

Ebenfalls mit einem breiten Grinser im Gesicht konnten die Pfarrwerfener ihre Heimreise antreten. Der Vertreter aus der 1. Landesliga setzte sich in der Vorrunde gegen die Salzburg-Ligisten Neumarkt und Hallwang durch, nur um in der Zwischenrunde unter anderem Altenmarkt hinter sich zu lassen. In der Finalrunde erwies sich die Gruppe mit Seekirchen, Hallein und Grödig für die Baier-Truppe allerdings als Todesgruppe.

 

Vorrunde

 

Gruppe A

1. Mattsee  12:5 
2. SAK  11:3 
3. St. Koloman 3:7 
4. Großgmain 2:13 

 

Gruppe B

1. Anif  7:3 7
2. Pfarrwerfen 5:5 4
3. Neumarkt 4:7  3
4. Hallwang 3:4 3

 

Gruppe C

1. Grödig  13:0  9
2. Nußdorf 6:5 4
3. ASK_PSV 5:8 4
4. Leopoldskron 2:13 0

 

Gruppe D

1. Seekirchen  17:2  9
2. HSV 8:7 6
3. Köstendorf 4:8 3
4. Ebenau 3:15 0

 

Gruppe E

1. Bischofshofen  16:2  9
2. Altenmarkt 7:9 6
3. Elsbethen 5:8 3
4. Gneis 1:7 0

 

Gruppe F

1. Golling  7:4  6
2. Eugendorf 11:7 6
3. Henndorf 4:6 2
4. Siezenheim 3:8 1

 

Gruppe G

1. Wals-Grünau  12:4  7
2. Faistenau 13:6 6
3. Anthering 8:12 4
4. Taxham 3:14 0

 

Gruppe H

1. Hallein  10:5  7
2. Plainfeld 10:10 6
3. Bürmoos 10:10 3
4. Bergheim 4:7 1

 

Gruppe I

1. Kuchl  15:3  7
2. Oberalm 8:6 6
3. Koppl 4:4 4
4. Lieferinger SV 2:16 0

 

 

Zwischenrunde

 

Gruppe ZA

1. Wals-Grünau  14:4  10
2. Pfarrwerfen 5:4 7
3. Mattsee 11:9 6
4. Altenmarkt 10:14 3
5. Nußdorf 9:18 3

 

Gruppe ZB

1. Hallein  8:11  7
2. Anif 11:7 7
3. Eugendorf 11:5 5
4. SAK 8:7 5
5. HSV 6:14 3

 

Gruppe ZC

1. Bischofshofen  16:4  12
2. Grödig 13:6 9
3. Kuchl 13:9 6
4. Faistenau 6:12 3
5. ASK_PSV 2:19 0

 

Gruppe ZD

1. Seekirchen  19:1  9
2. Plainfeld 8:13 7
3. Golling 8:8 7
4. Oberalm 4:9 2
5. Koppl 3:11 1

 

 

Finalrunde

 

Finalgruppe A

1. Wals-Grünau  10:4  9
2. Bischofshofen  8:3 6
3. Anif 6:9 3
4. Plainfeld 4:12 0

 

Finalgruppe B

1. Seekirchen  8:5 9
2. Hallein 8:5 6
3. Grödig 3:4 3
4. Pfarrwerfen 3:10 0

 

 

Kreuzspiele

Bischofshofen 4:3 n.V. Grödig

Hallein 4:1 Anif

 

Halbfinale

Wals-Grünau 2:0 Bischofshofen

Seekirchen 0:1 n.V. Hallein

 

Kleines Finale

Bischofshofen 2:1 Seekirchen

 

Finale

Wals-Grünau 3:1 Hallein