Vereinsbetreuer werden

Im "Schongang": BSK siegt auswärts bei Wals-Grünau

Der SK Bischofshofen hat im einzigen Samstagsspiel der Runde auswärts gegen den SV Wals-Grünau unspektakulär mit 2:0 die Oberhand behalten. Ein Doppelschlag von Nicholas Mayer und Nazar Verbnyy machte schon vor der Halbzeitpause alles klar. Nach dem vierten Frühjahrssieg in der Liga sind die Äuglein der Bischofshofner nun auf kommenden Mittwoch gerichtet. Da wird's im Landescupfinale gegen Kuchl um den begehrten Pott gehen.

 

Fotocredit: FMT-Pictures/TA (ARCHIVBILD)

 

Zwei Streiche in drei Minuten

"Grünau hat sich tapfer gewehrt. Im Endeffekt waren sie aber ohne Chance", ließ BSK-Coach Andreas Fötschl die Begegnung gegen das mit etlichen 1b-Spielern aufgemotzte Schlusslicht noch einmal Revue passieren. Zwei schnelle Goals brachte Bischofshofen kurz vor dem Pausentratsch komfortabel voran: Erst war Routinier Mayer bei einem Gestocher im Strafraum am handlungsschnellsten (36.), ehe drei Minuten später Verbnyy einen herrlichen Spielzug über die rechte Angriffsseite nach Begovic-Zuspiel mustergültig abschloss.

 

"Schongang und Sommerfußball"

Mit dem Zwei-Tore-Vorsprung im Rücken ließen es die Gäste im weiteren Verlauf noch ruhiger angehen. "Schongang und Sommerfußball waren wohl die zwei Schlagwörter", sagte Fötschl, der im zweiten Durchgang nichts Aufregendes mehr beäugte. "Einige Halbchancen ja, aber man hat schon gemerkt, dass unsere Blicke bereits aufs Cupfinale gerichtet sind." Mit dem vierten Sieg im Regionalliga-Frühjahr sicherte der BSK den vierten Tabellenplatz ab, Wals-Grünau bleibt sieglos an letzter Stelle.

 

Die Besten bei Bischofshofen: Begovic, Kahrimanovic, Verbnyy