Salzburger Liga

Betriebstemperatur nicht ganz erreicht - Eugendorfer laufen ihren Ansprüchen hinterher!

In Bezug auf die Meisterfrage hatten wohl viele Ligaexperten den USC Eugendorf, in der abgelaufenen Spielzeit 2017/18 noch Tabellendritter der Salzburger Liga, auf den Schirm. So richtig konnten die Flachgauer ihre zugeteilte Rolle bislang nicht erfüllen. Die Mannen rund um Trainer Arsim Deliu durchlebten im ersten Saisonabschnitt viele Höhen und Tiefen - am Ende sprang ein enttäuschender achter Zwischenrang heraus. Im Frühjahr soll es für die Eugendorfer aber wieder nach oben gehen.

 

Titelanwärter blieb hinter den Erwartungen zurück

Der Start in die neue Salzburger Liga-Saison begann für den USC Eugendorf vielversprechend: Just in Runde eins wiesen die Flachgauer Kuchl klar und deutlich mit 4:1 in die Schranken. Der weitere Saisonverlauf der Deliu-Schützlinge erinnerte dann allerdings an das Seil beim Seilspringen: Oben, unten, oben, unten und so weiter. Nach teils starken Leistungen, welche die Eugendorfer zu Siegen verholfen hatten, gab es in den nächsten Runden wieder Umfaller. Unterm Strich werden die Grün-Weißen auf dem achten Tabellenrang überwintern, was nicht wirklich den Ansprüchen des Flachgauer Vereins entspricht. Arsim Deliu, der semi-zufriedene Coach der Eugendorfer, erklärt: "Die Einstellung und die Arbeit meiner Burschen waren wirklich top - leider Gottes war die Ausbeute letztlich mager. Wir hätten uns natürlich mehr erhofft." Im bald beginnenden, neuen Jahr streben die Deliu-Boys wieder das obere Tabellendrittel an. "Wir wollen unsere jungen Spieler weiterbringen und ich wünsche mir zeitgleich, dass auch unsere Oldies giftig sind. Somit entsteht ein Generationskampf ums Leiberl, was die Qualität logischerweise in die Höhe schnalzen lässt", so Deliu weiter.

 

Jovic: Büffeln statt kicken?

Auch im Transfermarkt werden die Eugendorfer ein Stück weit aktiv sein. Mit Matthias Schubert, zuletzt Berndorf, steht bereits der erste Neuzugang fest. Keeper Patrick Kastner wird den Verein hingegen in Richtung Freilassing verlassen. "Für ein halbes Jahr, um ein wenig Spielpraxis zu sammeln", verrät der Eugendorfer Trainer. Unklar ist, wie es mit Denis Jovic weitergeht. "Denis macht die Abendmatura, was sich mit dem Training kaum vereinbaren lässt", erzählt Deliu.

 

Und wie sieht die Vorbereitung in Eugendorf aus, Herr Deliu?

"Wir absolvieren gerade unser Dezember-Programm, trainieren bereits zwei- bis dreimal die Woche. Nach dem Stier wird bis zum 17. Jänner pausiert. Dann geht's bei uns so richtig los. Aufgrund der Tatsache, dass wir infrastrukturell enorm gut aufgestellt sind, gibt es für uns ein 'Trainingslager dahoam'. 

 

Gleich zu Beginn wartet ein Flachgauer Derby

Die Deliu-Crew wird am 23. März wieder in den Salzburger Liga-Alltag einsteigen. Da wartet mit dem Gastspiel beim UFV Thalgau gleich ein Flachgau-Derby. Im Hinspiel musste sich Eugendorf vor heimischem Publikum mit 1:3 geschlagen geben. Eine offene Rechnung also, die die Eugendorfer gleich zum Frühjahrsauftakt begleichen wollen.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus