Salzburger Liga

23 Zähler und einziger Austria-Besieger: Gollinger mit Punkteausbeute happy!

Nach dem Aufstieg 2014/15 in die vierthöchste Liga Österreichs belegte der SC Golling die Plätze zehn, elf und zwölf. Und auch in der aktuellen Spielzeit sieht es ganz danach aus, als würden die Tennengauer einen dieser Plätze einnehmen. Im ersten Saisonabschnitt sammelten die Burschen rund um Trainer Philip Buck stolze 23 Zähler und überwintern auf dem zehnten Zwischenrang. Mit der Punkteausbeute zeigen sich die Gollinger recht zufrieden, allerdings gibt es im spielerischen Bereich noch Luft nach oben.

 

 

Golling und das Streben nach mehr Konstanz

Seit der Spielzeit 2015/16 ist der SC Golling ein fixer Bestandteil der Salzburger Liga. Mit den Endplatzierungen zehn, elf und zwölf waren die Tennengauer zwar dem Tabellenkeller näher als der Tabellenspitze, dennoch sprang unterm Stich jeweils ein souveräner Klassenerhalt heraus. In der aktuellen Saison schafften es die Gollinger, trotz eines holprigen Starts, doch noch in die richtige Spur zu finden und holten insgesamt 23 Zähler. Drei davon streiften die Buck-Schützlinge gegen die Salzburger Austria (3:2) ein und fügten den Violetten somit die bis dato einzige Saisonniederlage zu. "Die Punkteausbeute war letztlich gut, aber spielerisch gab es einfach zu viele Höhen und Tiefen. Da müssen wir in Saisonabschnitt zwei wesentlich konstanter werden", erzählt Philip Buck, der Mann an Gollings Seitenlinie. "Und dass sich jeder einzelne Spieler weiterentwickelt, steht für das bevorstehende Frühjahr sowieso ganz oben auf unserer Do-to-Liste."

 

Tennengauer erhalten mexikanischen Touch

Abgänge gibt es beim momentanen Tabellenzehnten der Salzburger Liga nicht. "Da bleibt alles beim Alten", freut sich Buck über sein unverändertes Spielermaterial. Dafür angelten sich die Gollinger zwei Neue. Mit Jorge Armando Rubio Del Cueto Negrete läuft künftig ein Mexikaner für den SCG auf. Zudem dockt Oliver Antunovic vom ASK_PSV Salzburg an. 

 

Und wie sieht die Vorbereitung in Golling aus, Herr Buck?

"Wir sind schon sehr weit gekommen in der Vorbereitung. Die Jungs sind motiviert und arbeiten wirklich hart. Nächste Woche fliegen wir nach Belek in die Türkei, um unser Trainingslager zu absolvieren. Und dann geht es ja eh schon Schlag auf Schlag."

 

Golling will die Austria neuerlich ärgern

Am 23. März wird für die Tennengauer das nächste Kapitel in der Salzburger Liga eröffnet. Da muss die Buck-Crew ins Erich-Misoph-Volltreffer-Stadion nach Maxglan zur Salzburger Austria. Im Hinspiel durften die Gollinger Kicker über einen knappen 3:2-Sieg jubeln und wollen den favorisierten Städtern nun zum wiederholten Male ein Bein stellen. Auf der anderen Seite wird die Austria auf eine Wiedergutmachung brennen. Viel Brisanz also, zum Auftakt ins Fußballjahr 2019.

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus