UFC SV Hallwang möchte nicht zur "Fahrstuhlmannschaft" mutieren

Mit dem sofortigen Wiederaufstieg im Gepäck stürzte sich der Liganeuling UFC SV Hallwang ins Unterfangen Klassenerhalt. Dass das kein Honiglecken wird, stellte sich im ersten Saisonabschnitt der laufenden Salzburger Liga-Spielzeit gnadenlos heraus: Mit zwei vollen Erfolgen und drei Remis aus den bis dato 15 gespielten Partien stecken die Burschen rund um Coach Patrick Schöberl tief im Abstiegsstrudel. Um am Ende des Tages über dem Strich zu sein, wird beim aktuellen Tabellenvorletzten in den Wintermonaten noch akribischer gearbeitet.

 

Salzburger Liga-Rückkehrer tat sich schwer

Exakt ein Jahr nach dem bitteren Abstieg aus der Salzburger Liga war es amtlich: Der UFC SV Hallwang kehrt als Vizemeister der 1. Landesliga ins gewohnte Gebiet zurück. Die Ambitionen? Recht realistisch und bodenständig, peilten die Hallwanger Kicker das Minimalziel Ligaverbleib an. Um dies zu verwirklichen, muss der Aufsteiger im zweiten Saisonabschnitt jedoch noch einmal alle Reserven mobilisieren. Die Frage nach dem Warum ist nicht allzu weit hergeholt, blieb für die Schöberl-Truppe, die im Herbst nur magere neun Pünktchen eintüten konnte, zum Jahrzehntwechsel der vorletzte Platz. Und auch für die letztendliche Punktezahl musste man aus Sicht der Flachgauer ziemlich viel Geduld beweisen: In Runde sechs (1:1 gegen Union Hallein) gab's den ersten Punktgewinn, am zehnten Spieltag (3:2 gegen Thalgau) erst den ersten "Dreier". "Wir haben gewusst, dass es nach dem großen Umbruch mit vielen Zu- und Abgängen für uns sehr schwer werden wird. Alles in Allem war es ein durchwachsener Herbst", meint Schöberl. Die Gründe für den zähen ersten Saisonabschnitt kommen vom Hallwanger Dompteur wie aus der Pistole geschossen: "Zum Saisonstart waren viele Spieler auf Urlaub. Wir haben nun klar abgesprochen, dass das in der Salzburger Liga so nicht funktioniert. Desweiteren zeigte sich die Mannschaft in der einen oder anderen Partie zu unerfahren, hat zwar alles gegeben sich durch blöde Eigenfehler aber einfach nicht belohnen können." Nichtdestotrotz sehen die Hallwanger dem bald beginnenden Abstiegskampf hoffnungsvoll entgegen. "Bei uns steht die Entwicklung im Vordergrund und die hat vor allem in den letzten Spielen gepasst. Da haben wir beispielsweise in Altenmarkt in Unterzahl einen Punkt geholt und gegen Straßwalchen sogar gewonnen", so Schöberl weiter.   

 

Hallwanger möchten nachhaltigen Eindruck hinterlassen 

Dem künftigen Vorhaben der Hallwanger geht ein Weitblick voraus. "Das primäre Ziel ist jetzt der Klassenerhalt. Im Sommer wollen wir uns dann formieren, um in Bälde eine gute Salzburger Liga-Mannschaft zu werden", erklärt Schöberl. Ganz nach dem Slogan "Der Weg ist das Ziel" konnten sich die Flachgauer in der Winterpause punktuell verstärken. Mit Kristijan Bogosavac (Anif), Jusuf Omerovic (Elixhausen) und Alexander Pilaj (Ostermiething) wurden gleich drei neue Akteure an Land gezogen. "Wir haben jetzt eine super Truppe. Mit den drei Verstärkungen konnten wir ein paar Baustellen beheben. Sie passen nicht nur sportlich sondern auch menschlich perfekt zu uns. Auch das ist mir sehr wichtig", schwärmt Schöberl. Abgänge wurden indes keine vermeldet. 

 

Schöberl-Team mit "geiler Vorbereitung" 

Bezüglich Trainingsstart trommelte Trainer Patrick Schöberl seine Crew am 27. Jänner zusammen. Trainiert wird drei Mal pro Woche mit erhöhtem Trainingsumfang: Einmal am ortseigenen Hartplatz respektive in der Kraftkammer und zweimal am Henndorfer Kunstgrün. Nachdem die Hallwanger im ersten Testgalopp Regionalligist Kuchl mit 3:2 niederringen konnten, steht am kommenden Wochenende der nächste Test gegen Siezenheim an. "Auch gegen Anif spielen wir noch", verrät Schöberl, der von einer "geilen Vorbereitung" spricht. Den Ligabetrieb nimmt der Aufsteiger schließlich am 28. März auf. Da müssen die Schöberl-Schützlinge zum heimstarken SV Bürmoos.

 

 

 

Redakteur: Maximilian Winkler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten