Erste sommerliche Transferaktivitäten beim UFV Thalgau

Salzburgligist UFV Thalgau nützt den momentanen Stillstand im Amateurfußballbereich für kleinere personelle Veränderungen. Am gestrigen Freitag sickerte durch, dass sich die Flachgauer mit drei Spielern verstärken. Tobias Grubinger und Tobias Hütter legen indes ein Karrierepäuschen ein. Darüber hinaus erhält die 1b-Mannschaft einen neuen Übungsleiter.

 

Gebrüder Schubert von Berndorf über Eugendorf nach Thalgau

Der UFV Thalgau vermeldete die ersten sommerlichen Transferaktivitäten. Die Flachgauer, die seit dem '17/18-Meistertitel in der 1. Landesliga eine Etage oberhalb sprich in der Salzburger Liga kicken, sicherten sich die Dienste von Dominik und Matthias Schubert. "Die Schubert-Brüder waren zuletzt in Berndorf, gehören aber ursprünglich Eugendorf. Wir haben uns auf einen Leihvertrag geeinigt", klärt Josef Strumegger, einerseits Obmann-Stellvertreter und andererseits beim UFV auch fürs Marketing zuständig, auf. Die dritte Neuverpflichtung ist Artur Hohla vom FC Hammerau, der seine Fußballschuhe schon mal für den SAK 1914 schnürte. Dafür werden Tobias Grubinger und Tobias Hütter vorübergehend nicht mehr im UFV-Dress zu sehen sein. "Die Beiden legen eine Fußballpause ein", verrät Strumegger.

 

Neuer Trainer für den zweiten Anzug

Eine Umstrukturierung gab's auch in der Kampfmannschaft Nummer zwei. Bogdan Tredak, der bis Sommer 2019 beim FC Puch an der Seitenoutlinie stand, wird das Thalgauer 1b-Team, das in der 2. Klasse Nord A auf Punktejagd geht, in die kommende Spielzeit führen.

 

 

 

Redakteur: Maximilian Winkler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten