Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Salzburger Liga

Altenmarkt-Trainer Thomas Eder im Interview

Nach altenmarkt ufcdem Abgang von Trainer Patrick Meier musste sich der UFC Altenmarkt um einen Ersatz umsehen. In Mondsee ist man fündig geworden. Mit Thomas Eder kommt ein erfahrener Mann, der sowohl am Feld, als auch abseits davon sein Wissen weitergeben will. Bei unterhaus.at erzählt der neue Trainer über seine ersten Eindrücke und Ziele.

unterhaus.at: Wie ist der Kontakt nach Altenmarkt zustande gekommen?
Thomas Eder: Ich bin von Wolfgang Prehal angesprochen worden. Zunächst wollten sie mich als Spieler verpflichten. Dann ist aber Meier als Trainer nach Anif gegangen und sie haben mich als Spielertrainer UFC Altenmarkt Zauchenseegewollt.

unterhaus.at: Waren sie sofort mit dem Angebot einverstanden?
Eder: Meine Bedingung war, dass ich als Spielertrainer auch einen Co-Trainer bekomme. Helmut Fallenegger habe ich schon vorher gekannt. Ich denke, dass wir ein ganz gutes Team abgeben werden. Er ist ein erfahrener Mann.

unterhaus.at: Welche Ziele haben sie sich in der Rückrunde gesteckt?
Eder: Wenn man die Tabelle ansieht muss der Klassenerhalt das Ziel sein. Für mich ist aber viel wichtiger, dass sich jeder Spieler weiterentwickelt. Das ist eine sehr junge Mannschaft, wir werden das ohne Druck angehen. Ich will die Mannschaft verbessern und stabilisieren. Wenn das alles gelingt, kommen die Ergebnisse ganz von alleine.

unterhaus.at: Die Vorbereitung hat schon begonnen. Was ist ihr erster Eindruck von der Mannschaft?
Eder: Wir haben jetzt schon ein paar Trainings hinter uns. Vor allem der Teamgeist in der Mannschaft ist sehr gut. Es ist ein junges, hungriges und williges Team.

von Harald Dworak

Foto: Wieser

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus