Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Bitter: Hallwang gewinnt Kellerduell, steigt dennoch ab!

Während es bei den anderen sieben Salzburger Liga-Partien eigentlich nurmehr um die Feinheiten, also um eine bessere Endplatzierung in der Abschlusstabelle ging, lebte die Partie zwischen der ÖTSU Hallein (14.) und dem UFC SV Hallwang (15.) von der Spannung. Bezüglich Abstiegskampf saßen die Salinenstädter zwar noch am längeren Ast, doch ein hoher Sieg (mit mindestens vier Toren Unterschied) der Hallwanger könnte Hallein doch noch in die Fünftklassigkeit schicken. 

 

 

Hallwang zur Pause quasi abgestiegen

500 Besucher sorgten für eine wunderbare Stimmung in diesem Kellerduell. Der erste Spielabschnitt gehörte ganz klar den Hausherren. Die Salinenstädter waren optisch die bessere Mannschaft und konnten ein Chancenplus verbuchen. In der 25. Spielminute die Führung für Hallein: Patrick Sparber nahm Gäste-Keeper Leitner mit einem sehenswerten Lupfer aus dem Spiel und brachte seine Farben mit 1:0 in Front. Kurz vor dem Pausentee legten die Eder-Schützlinge nach: Ein Seitfallzieher von Dominik Pfeifenberger fand den Weg ins Tor und machte dem tollen Sparber-Treffer in Sachen Schönheitspreis ziemlich Konkurrenz. Quasi mit dem Pausenpfiff kamen die Gäste aus dem Flachgau wieder ran: Nach einem Eckball nickte Nemanja Asanovic per Kopf zum zwischenzeitlichen 2:1 ein (45.). Wenige Augenblicke später war Pause und Hallwang bereits so gut wie abgestiegen.

 

Gäste kamen zurück wie Phönix aus der Asche

Der zweite Durchgang startete gleich mit einem Paukenschlag: Der bereits verwartne Dragisa Crnogorcevic sah nach einem Foulspiel die Ampelkarte und musste verfrüht unter die Dusche - Gelb-Rot (48.). Durch diesen Platzverweis riss bei den Gastgebern etwas der Faden und Hallwang fand immer besser und besser in die Partie. Nachdem der Ausgleichstreffer schon in der Luft lag, war es in der 75. Spielminute soweit: Benjamin Maier drückte den Resetknopf und stellte die Ausgangssituation wieder her - 2:2. Im Finish gingen die Gäste "all in" und konnten sich dafür belohnen: Thomas Miller konnte kurz vor dem Ende das Spiel komplett drehen - 2:3 (89.). Wenig später war Schluss und der knappe 3:2-Sieg für Hallwang letztendlich zu wenig, um die Liga halten zu können.

 

David König (Sportlicher Leiter, ÖTSU Hallein)

"Eigentlich hätten wir diese Partie heute nicht verlieren dürfen. Aber es ist völlig egal. Das Ziel, auch nächstes Jahr in der Salzburger Liga zu kicken, haben wir geschafft und das ist alles was zählt. Jetzt wird mal gefeiert."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Nachwuchs-Reporter