Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Gnadenlose Kuchler feiern Derbysieg gegen Golling!

Nach dem gestrigen Tennengau-Derby zwischen Puch und Hallein, fand heute das zweite Tennengauer Nachbarschaftsduell statt. Auf der Kuchler Sportanlage kämpften der hiesige SV Kuchl und der SC Golling um Punkte. Für beide Mannschaften hagelte es unter der Woche jeweils eine Niederlage: Kuchl unterlag in Straßwalchen mit 0:3, Golling stand im Derby gegen Puch (3:4) letztendlich mit leeren Händen da. Im letzten direkten Duell setzten sich die Kuchler knapp mit 2:1 durch.

 

 

Effiziente Kuchler führten gegen ineffiziente Gollinger

Beide Teams gingen vom Start weg sehr engagiert ans Werk. In der elften Spielminute bekamen die circa 750 Zuschauer den ersten Treffer zu Gesicht: Kuchls Michael Pletschacher zirkelte einen Freistoß in die Maschen und brachte seinen SVK früh in Führung - 1:0. Nach diesem Dämpfer erhöhten die Gollinger die Drehzahl und drückten wie wild geworden auf den Ausgleichstreffer. "Die Gollinger hatten ihre Chancen, gingen mit diesen aber zu fahrlässig um", erklärte Kuchl-Trainer Mario Helmlinger. Die fahrlässige Chancenverwertung der Gäste war auch der Grund dafür, dass es mit einer knappen 1:0-Führung für die Kuchler in die Halbzeitpause ging.

 

Kuchl brauchte nicht viele Chancen um zu Torerfolgen zu kommen

Auch nachdem die Seiten gewechselt wurden, blieb das Chancenplus auf Seiten der Gollinger. Der Ausgleichstreffer lag bereits in der Luft, allerdings verjuxte die Buck-Truppe Möglichkeit um Möglichkeit. In Minute 68 zeigte Kuchl seinem Nachbarn wie es geht und bauten ihre Führung auf 2:0 aus: Maximilian Seiwald dribbelte sich durch die Gäste-Defensive und knallte das Leder aus spitzem Winkel ins Gehäuse. In der Nachspielzeit kam es für die Gollinger noch dicker: Nach einem Foul an Seidl entschied Schiedsrichter Vahid Zagovic auf Elfmeter, den Christian Kaindl zum 3:0 verwandelte (92.).

 

Mario Helmlinger (Trainer, SV Kuchl)

"Etwas glücklich, aber weiß Gott nicht unverdient. Wir haben eben unsere Chancen genützt, Golling nicht."

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus