8-Tore Krimi in Thalgau

Am zweiten Spieltag der Salzburger Liga traf der UFV Thalgau auf den USC Eugendorf. Die Thalgauer verloren ihre Auftaktpartie, hingegen der USC Eugendorf siegreich in die neue Saison startete. Aus diesem Grund gingen die Gäste als Favorit in das Spiel. Die der UFV Thalgau gewann die Partie mit 5:3.

Acht Tore und eine rote Karte - verrücktes Spiel geht zugunsten der Thalgauer aus

Zu Beginn des Spiels war die Partie sehr ausgeglichen. Die Gäste hatten etwas mehr Anteile am Spiel, es fehlten jedoch die klaren Torchancen. In der 20. Spielminute gab es dann den ersten Aufreger. Aus unerklärlichen Gründen brannten bei Bacher Maximilian, Spieler des USC Eugendorf, die Sicherungen durch. Beim Stand von 0:0 foulte Bacher einen Gegenspieler brutal und wurde zu recht von Schiedsrichter Begovic Ramiz vom Platz verwiesen. Nach dieser roten Karte neigte die Partie zu kippen, doch in der 22. Minute verwandelte Ramspacher Manuel nach einem Freistoß die Kugel im Kasten der Thalgauer. Die Heimtruppe zeigte sich wenig beeindruckt und antwortete mit dem Ausgleich in der 24 Spielminute. Mrkonjic Franz vergoldete einen wunderbaren Angriff mit einem Heber zum 1:1. Nach diesem Treffer gewannen die Gastgeber immer mehr Anteile am Spiel und drückten auf das Tor der Eugendorfer. Kurz vor der Halbzeit, in der 44. Spielminute, konnten sich die Hausherren mit der Führung zum 2:1 belohnen. Der vor dem Spiel angeschlagene Spieler der Thalgauer, Riepler Christoph Georg, bekam von einem Flügelspieler den Ball geflankt und erzielte seinen ersten Saisontreffer. „Nach der roten Karte übernahmen wie die Kontrolle über das Spiel. Ich machte den Spielern klar, dass wir uns nicht ausruhen dürfen und sofort mit dem 3:1 nachlegen müssen. Die Spieler befolgten meine Anweisung und waren in der zweiten Halbzeit drückend überlegen“, erzählte Stevic Stanislav, Trainer des UFV Thalgau, im Interview mit Ligaportal.at. In der 52. Spielminute erzielte Grubinger Tobias nach einer schönen Kombination das 3:1. Das 4:1 fiel in der 57. Spielminute. Mrkonjic Franz schnappte sich den Ball und versenkte das Leder im Netz. Der beste Spieler am Platz, Mrkonjic Franz, machte in der 74. Spielminute seinen Hattrick perfekt und schoss nach einer flachen Flanke das 5:1. Die Gäste bäumten sich nochmals auf und erzielten in der 78. Spielminute durch Gsenger Maximilian das 5:2. Die letzte Aktion des Spiels war das 5:3. Gsenger Maximilian nutzte die kurze Unordnung in der Abwehr der Hausherren aus und schoss den Ball in die lange Ecke.

 

Die besten Spieler: Mrkonjic Franz (ST – UFV Thalgau), Grubinger Tobias (IV – UFV Thalgau), Madlmayr Alexander (IV – UFV Thalgau), Ramspacher Manuel (IV – USC Eugendorf)

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten