Grundstein schon in Hälfte eins gelegt: Erster Saisondreier für Bürmoos unter Dach und Fach

Mit zwei Remis und einer Niederlage war der SV Bürmoos semioptimal in die Salzburger Liga-Spielzeit 2020/21 gestartet. Im heutigen Gastspiel beim FC Bergheim feierten die Schützlinge von Übungsleiter Bernhard Kletztl den ersehnten ersten Saisonsieg. Die Basis dafür wurde bereits in den ersten 45 Minuten geschaffen: Clement und Mario Switil brachten den SVB in Hälfte eins fast schon luxiorös mit 2:0 voran, ehe Jung und Ugrinovic nach dem Seitenwechsel auch den letzten Bergheimer Hoffnungen ein Ende setzten.

 

 

Das Freistoßtor von Raphael Clement (re.) löste beim SVB den Knoten.

(c) Fussball-Impressionen vom Salzburger Unterhaus

 

Bürmoos erlangte rasch Oberwasser

"Ehrlich gesagt sind wir schon ein wenig unter Druck gestanden", deutete SVB-Coach Bernhard Kletzl auf die drei bis dato absolvierten Begegnungen hin, in denen lediglich zwei mikrige Points herausgehüpft waren. Die Bürmooser erwischten eine Sahnestart, gingen durch einen direkt verwandelten Freistoß von Raphael Clement in rekordverdächtiger Zeit in Front - 0:1 (1.). Kletzls Mannen gaben auch nach dem überragenden Beginn Gas und hatten das Spielgeschehen vollkommen unter Kontrolle: "Das Heft haben wir eigentlich nie aus der Hand gegeben", erzählte Kletzl, der noch etliche Einschussgelegenheiten seiner Truppe notierte. In Minute 21 folgte das hochverdiente 0:2: Nach einer Standardsituation von der Flanke war Mario Switil im Zentrum der stolze Abnehmer. "Bürmoos war immer den einen Schritt schneller. Wir fanden nicht ins Spiel", seufzte Bergheims Coach Robert Gierzinger.

 

Gäste wollten mehr

Die Kletzl-Crew ließ auch in Halbzeit zwei nicht locker. Zum Leidwesen der Bergheimer, die aufgrund des Zwei-Tore-Rückstandes nichts mehr zu verlieren hatten. "Wir haben auf Dreierkette umgesellt, mehr riskiert, aber gelungen ist uns weiterhin nichts", so Gierzinger weiter. Kurz vor der Stundenmarke baute Manuel Jung den Vorsprung seiner Faben weiter aus - 0:3 (59.). Nachdem der SVB-Express nach wie vor gnadenlos auf die Kiste der Hausherren zurollte, unter anderem durch Jung und Leitz zweimal das Torgebälk traf, biss im Finish noch Joker Lazar Ugrinovic zu, markierte den 0:4-Endstand. "Ich glaube, dass wir heute genügend Selbstvertrauen getankt haben", nahm Kletzl den ersten Saisondreier liebend gerne mit. Gierzinger ging indes als guter Verlierer vom Platz: "Wir haben verdient verloren. Heute sind uns einige Führungsspieler abgegangen. Das merkst du gegen einen starken Gegner wie Bürmoos."

 

 

 FC Bergheim  0:4 (0:2)  SV Bürmoos 

Bergheim, SR: Özgün Ustaoglu

 

Torfolge: 0:1 Raphael Clement (1.), 0:2 Mario Switil (21.), 0:3 Manuel Jung (59.), 0:4 Lazar Ugrinovic (77.)

 

Die Besten bei Bürmoos: Michael Switil (DM), Antonio Tuta (TW), Philip Kirchtag (LV).

 

 

 

Redakteur: Maximilian Winkler

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!