Vereinsbetreuer werden

Jugend forscht beim ESV Selzthal, und wie!

Die abgelaufene Saison beendete der ESV Selzthalin der 1. Klasse Enns Steiermark auf dem siebenten Tabellenplatz. Damit dürfte man mit dem Abbruch der Saison wohl nicht sonderlich unglücklich sein. Für die neue Saison haben die Selzthaler aber wieder Einiges vor. Wir haben an dieser Stelle mit Gerald Galle, Sektionsleiter des Vereins, gesprochen. Er hat uns verraten, wie es mit der Vorbereitung auf die neue Saison aussieht, ob er an eine komplette Saison glaubt und ob es Transfers geben wird. 

LIGAPORTAL: Gibt es neue Transfers? Wenn ja, welche? An welchen Positionen gibt es aktuell noch Handlungsbedarf?

Gerald Galle: "Bei uns wird sich nicht wirklich etwas tun - wir setzen bekanntlich auf unsere jungen Kicker. Aber wir haben einen neuen Trainer. Christoph Lienbacher wird die Mannschaft coachen. Wir freuen uns schon auf die neue Saison. Wir haben viele junge Spieler, die aus der Leistungsklasse kommen. Diese Spieler werden wieder wirbeln."

LIGAPORTAL: Wie steht es um den Fitnesszustand der Spieler? Haben alle Akteure ihre Home-Trainings in ausreichendem Maße absolviert? Wie ist Ihr Eindruck diesbezüglich?

Gerald Galle: "Wir haben schon im Jänner im Kleinen begonnen mit Lauftrainings. Wir haben ganz viele unter 18 und konnten daher früh wieder trainieren. Da sind sehr viele talentierte Burschen dabei. Das heißt, der Fitnesszustand ist gut."

LIGAPORTAL: Der Verein war in der abgebrochenen Saison Dritter - wie war das für euch?

Gerald Galle: "Für uns ist nur die letzte Runde ausgefallen. Für uns war der erste Lockdown problematischer, weil die Kicker, vor allem die jungen, um viele Trainings und Praxis umgefallen sind. Das hat uns schlimmer getroffen als die Sache jetzt, denn die Jungen brauchen diese Regelmäßigkeit. Das hängt uns noch immer ein wenig nach."

LIGAPORTAL: Hat der Verein alle Förderungen, die von der Bundesregierung versprochen / angeboten wurden, erhalten?

Gerald Galle: "Von Servus TV gab es einen Tausender im ersten Lockdown. Was die Förderungen generell betrifft, hat es bei uns im Verein, da wir ja mehrere Sektionen sind, etwas Herausforderungen gegeben."

LIGAPORTAL: Gehen Sie davon aus, dass die kommende Saison 2021/2022 bis zum Ende gespielt wird oder rechnen Sie mit neuerlichen Lockdowns im Winter / Frühjahr (Stichwort: Virus-Mutationen)?

Gerald Galle: "Ich bin schon guter Dinge, dass wir die Saison fertigspielen. Wäre auch sehr wichtig!"

LIGAPORTAL: In Niederösterreich diskutierte man über einen neuen alternativen Spielmodus, worüber die NÖ-Vereine bis 14. JUNI entscheiden konnten: Was halten Sie davon? 

Gerald Galle: "Für einen kleinen Verein wie uns sind Derbys sehr wichtig und relativ kurze Fahrten. Insofern bin ich bei neuen Modi immer etwas skeptisch."

LIGAPORTAL: Wie steht es um den Nachwuchs? Wissen Sie konkret, wie viele Ihrer NW-Kicker mit dem Fußballspielen aufgehört haben?

Gerald Galle: "Bis auf einen Spieler sind eigentlich alle an Bord geblieben. Wir haben zwischen 23 und 25 Spieler, die in der Kampfmannschaft zum Einsatz kommen können. Wir sind auch stolz darauf, dass wir eine Möglichkeit haben, wo Kinder unter fünf Jahren schon kicken lernen können. Um den Nachwuchs braucht man sich bei uns keine großen Sorgen zu machen."

LIGAPORTAL: Wie sieht es mit den Funktionären und den vielen helfenden Händen in Ihrem Klub aus? Wie tief sitzt bereits der Frust und gibt es diesbezüglich Abgänge zu verzeichnen?

Gerald Galle: "Es ist zum Glück alles gleich geblieben."

LIGAPORTAL: Wer wird Europameister?

Gerald Galle: "Italien - das ist generell mein Lieblingsteam! Hat vielleicht auch mit dem Urlaubfahren zu tun."

LIGAPORTAL: Wie gefällt dir die brandneue Ligaportal-App? Schon runtergeladen und getestet?

Gerald Galle: "Die App hab ich natürlich. Die neue Version muss ich mir aber erst herunterladen, aber das mach ich auf jeden Fall noch vor dem Saisonstart, damit ich uptodate bin."

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!