Vereinsbetreuer werden

Fix! GAC startet in 1. Klasse Mitte A! Gernot Plassnegger als Trainer

GACLange Zeit war nicht klar, wie es mit dem GAK-Nachfolgeklub weitergeht. Nun ist fix, dass der Verein in der steirischen 1. Klasse Mitte A einsteigt. Sportlich bzw. vom Kader her hat der GAC schon in den vergangenen Wochen immer mehr Formen angenommen. Der sportliche Leiter Heinz Karner konnte einige durchaus namhafte Kicker zum neuen Verein holen. ligaportal.at hat sich an dieser Stelle mit dem Funktionär unterhalten. Unter anderem gibt es jetzt auch einen Trainer. Auch das ist kein Unbekannter. 

 

Plassnegger an Bord

Eines vorweg: Gernot Plassnegger wird das Trainerzepter bei den neuen Rotjacken schwingen. Plassnegger ist kein Unbekannter. Der Ex-Profi hat mehrere 100 Spiele in der österreichen Bundesliga auf dem Buckel und soll jetzt die Fäden bei den Grazern ziehen. Wunschkandidat Roland Kollmann ist abgesprungen. "Den Gedanken haben wir bei der Vorstandssitzung am Sonntag geboren und dann waren wir uns mit Gernot schnell einig. Er steht voll und ganz hinter dem GAC", meint Karner. "Über seine Expertise braucht man nicht zu reden. Man braucht sich nur seine Bilanz als Profi anschauen."

Neue Spieler

Neben Plassnegger als Trainer konnten sich die Grazer mit Ex-Profi Richard Wemmer und zuletzt auch mit Marco Micelli (Leoben), Kevin Lorich, Philipp Dukovski, Milan Blagojevic (St. Peter/Sulmtal), Philipp Degen (Wildon) einigen. Weiters neu sind Martin Kreisl von Gleinstätten und Christian Voit. Wie Karner sagt, werden aber wohl auch noch der eine oder andere weitere Spieler folgen. Wie es kann Karner geschafft hat, Spieler aus höheren Klassen zu holen, liegt auf der Hand. "Ich denke, dass die Spieler merken, dass wir etwas erreichen können und da wollen alle von Beginn dabei sein." Das Ziel für die neue Saison lautet logischerweise daher auch Aufstieg. "Mit diesem Kader muss sich das ausgehen." Auch aus der Finanzierung macht der sportliche Leiter kein Geheimnis: "Schlüsselspieler bekommen eine Fixsumme, der Rest spielt um eine Punkteprämie."

von Redaktion