Stattegg feiert Schützenfest

altDie Herrenmannschaft des FC Stattegg steht grundsätzlich immer im Schatten der Damen-Truppe, die sich ihrerseits in der höchsten österreichischen Spielklasse mehr als wacker schlägt und immer wieder für Erfolge sorgt. Vergangenen Samstag starteten nun aber auch die Herren in die neue Saison der 1. Klasse Mitte A und zum Auftakt gab es gleich ein Schützenfest gegen SVU well welt Kumberg II. Stattegg gewann im well welt Stadion Kumberg mit 10:0 (!). Für die Tore sorgten David Gumhold (4x), Reinhard Schimpel (2x), Michael Medwed (2x), Matthias Wurditsch und Thomas Brus.

Die Gäste aus Graz machten von der ersten Sekunde an Druck und hätten beinahe vom Anstoss weg bereits das erste Tor erzielt. Der Minutenzeiger hatte noch gar nicht eine ganze Runde gedreht, hätten die Mannen um Stefan Fladerer bereits mit 1:0 führen müssen. In dieser Tonart ging es auch weiter. Bis in der 24 Minute das 1:0 fiel, scheiterten die Statteger fünf Mal aus sehr aussichtsreicher Position. Dann war es aber so weit. David Gumhold eröffnete den Torreigen, nachdem der Ball über mehrere Stationen zu ihm kam. Nur 180 Sekunden später drehte Michael Medwed jubelnd ab. Wieder drei Minuten später stellte Thomas Brus auf 3:0.

In diesem Takt ging es weiter

Das 4:0 besorgte Gumhold nach einer schönen Kombination. Das 5:0 erzielte wieder Gumhold, der so wie die ganze Mannschaft einen ganz starken Tag erwischte. Mit diesem Ergebnis schickte Schiedsrichter Dominik Thurner die beiden Teams in die Pause.

Nach Seitenwechsel das gleiche Bild: Stattegg kombinierte nach Belieben und ließ Kumbergs Zweier keinerlei Chance. In der 49. Spielminute wurde Stefan Fladerer im Strafraum gelegt und der Schiri entschied sofort auf Elfmeter. Michael Medwed verwandelte souverän. Dann legten die Stattegger eine kurze Pause von zehn Minuten ein. In der 70. Minute dann das 7:0 von Mathias Wurditsch, der von seinem Mitspieler gut in Szene gesetzt wurde. Dann schalteten die Gäste endgültig einen Gang zurück.

In den letzten elf Spielminuten legte man aber noch drei Treffer drauf. David Gumhold stellte in der 79. Minute auf 8:0. Die Schlusspunkte zum 8:0 und 9:0 setzte Kapitän Reinhard Schimpel.

Stefan Fladerer (Sektionsleiter Stattegg): "Der Start war passabel (grinst). Nein, im Ernst , ich denke, dass man mit so einem Ergebnis nur zufrieden sein kann. Ich hoffe nur, dass es so weitergeht. Auch wenn man solche Ergebisse natürlich nicht erwarten kann."

Jetzt Fan werden von unterhaus.at Steiermark

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten