Andritz feiert deutlichen Sieg

altaltIn der 5. Runde der 1. Klasse Mitte A kreuzten am Samstag in der Reinfried Haubenhofer Anlage in St. Radegund Gsv St. Radegund und Sv Andritz Ag II die Klingen. Vor gut 80 Zuschauern konnte sich die Mannschaft von Trainer Peter Neumayer gegen die Jungs von Franz Florian Mairold klar mit 4:0 durchsetzen. Für die Andritzer bedeutet dieser Sieg eine Verbesserung um zwei Plätze in der Tabelle - momentan ist man Dritter. St. Radegund büßte einen Platz ein und ist an neunter Stelle zu finden. Für die Tore in dieser Begegnung sorgten Dominik Seidler, Ivan Ponjavic, Thomas Ricciardo und Christoph Haring.

Schnelles Tor für Andritz

Kaum hat Schiedsrichter Almin Bilalic die Partie in St. Radegund angepfiffen, dauert es nur drei Minuten bis der Andritzer Dominik Seidl das erste Mal das Leder im Kasten von Radegund-Keeper Elaias Weisl versenken kann und sich selbst und seine Mannschaftskollegen in kollektive Jubelstimmung versetzt. Kurz vor der Pause dann der nächste Schock für die meisten Zuseher in St. Radegund. Nun ist es Ivan Ponjavic, der Weisl das zweite Mal im Spiel bezwingen kann und der Heimelf einen 0:2-Rückstand einbrockt. Mit diesem Ergebnis geht es dann auch in die 15-minütige Halbzeitpause.

Ricciardos Treffer sorgt für Vorentscheidung

Nachdem der Unparteiische mit seinem Pfiff die zweite Spielhälfte eröffnet, müssen die Radegunder, wie auch schon in Halbzeit eins ein schnelles Gegentor hinnehmen. Diesmal trifft der Andritzer Thomas Ricciardo und sorgt so für eine schnelle Vorentscheidung in diesem Spiel. Mairold reagiert jetzt auf diesen Spielstand und bringt in der 55. Minute anstelle von Franz Kainz den frischen Michael Riedler ins Spiel. Fünf Minuten später abermals ein Wechsel bei Radegund: Diesmal muss Christoph Zötsch raus und Danijel Sabanovic kommt ins Spiel. Auch Andritz-Trainer Neumayer reagiert auf die taktischen Umstellungen von Radegund und tauscht Ivan Ponjavic aus. Für ihn kommt Christopher Knöbl auf das Feld. In der 77. Minute trifft schließlich Christoph Haring in die Maschen von Weisl und stellt so den 4:0-Endstand für sein Team her.

von Redaktion

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten