Hohe Erwartungen in St. Radegund

Der GSV St. Radegund beendete die abgelaufene Saison in der 1. Klasse Mitte A auf dem dritten Tabellenplatz. Damit durfte man wohl zufrieden sein, auch wenn man am Ende nicht aufstieg. 53 Punkte konnten geholt werden. LIGAPORTAL sprach an dieser Stelle mit Kicker Jonas Pscheidt. Wir sprachen mit ihm über Transfers, die Ziele für die neue Saison und wie die Vorbereitung läuft. 

LIGAPORTAL: Wie läuft die Vorbereitung?

Jonas Pscheidt: "Sehr gut! Obwohl die Testspielergebnisse nicht für uns sprechen, merkt man beim Training, dass alle motiviert sind und auch die neuen Spieler sich bereits eingebunden haben. Auch abseits des Trainingsplatzes wird mit gewissen Einheiten das Mannschaftsgefüge sowie die Bindung zu Vorstand und Trainer gestärkt."

LIGAPORTAL: Wie sehen die Ziele für die neue Saison aus? Wie sehen die persönlichen Ziele aus?

Jonas Pscheidt: "Nach der letzten Saison sind die Erwartungen außerhalb des Vereins dementsprechend sehr hoch, jedoch starten wir wieder bei null. Trotzdem möchten wir unseren Fans und Unterstützern wieder einige glückliche Momente bescheren. Ich selbst möchte so mannschaftsdienlich wie möglich agieren."

LIGAPORTAL: Hat es Transfers gegeben bzw. in wie weit helfen euch die neuen Spieler?

Jonas Pscheidt: "Jeder Abgang wurde eins zu eins ersetzt, wenn nicht verbessert. Helfen werden uns die Neuen bestimmt, nur das „wie“ wird sich noch weisen. Aber ich bin guter Dinge.."

LIGAPORTAL: Welche Klubs werden ganz vorne mitspielen, für welche Klubs wird es schwer?

Jonas Pscheidt: "Die Karten werden neu gemischt, also möchte ich noch keine Prognosen abgeben. Aber ich freue mich auf die zwei neues Derbys gegen Weinitzen und Mariatrost, also spannend wird es auf alle Fälle."

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten