Weinitzens Dominik Gössnitzer: "So viele Punkte sammeln wie möglich!"

Das Corona-Virus hat auch den Amateurfußball fest im Griff. Seit Monaten rollt der Ball nicht - nur knapp zwei Drittel der Herbstsaison konnten gespielt werden. Wir haben an dieser Stelle mit Dominik Gössnitzer, einem Kicker des SV Weinitzen in der 1. Klasse Mitte A, gesprochen und uns über das Thema Pandemie, die Wintervorbereitung, Ziele für die Rückrunde und einiges mehr unterhalten. Die Weinitzener überwintern übrigens auf dem fünften Tabellenplatz. 

LIGAPORTAL.AT: Corona beschäftigt auch den Fußball seit einem Jahr enorm: Wie gehst du damit um und wie tief ist der Amateurfußball deiner Meinung nach insgesamt betroffen?

Dominik Gössnitzer: "Für mich als großer Fussball-Liebhaber und für alle Beteiligten ist es eine Katastrophe, aber man muss die Situation so hinnehmen wie sie leider ist."

LIGAPORTAL.AT: Wie geht es dir privat mit den Einschränkungen?

Dominik Gössnitzer: "Mir geht es soweit gut, gehe wie gewohnt normal Arbeiten und versuche mich an die Regeln zu halten."

LIGAPORTAL.AT: Der Profi-Fußball läuft ja weiter - wie dramatisch ist es, die leeren Ränge zu sehen - und wann denkst du, werden wir zur Normalität zurückkehren?

Dominik Gössnitzer: "Der Fussball generell der Sport lebt von Emotionen und Leidenschaft, das ist ohne Zuschauer leider weniger der Fall. Ich hoffe bald aber die Entscheidung wann und wie es weitergeht liegt ganz in der Hand der Regierung."

LIGAPORTAL.AT: Wie warst du mit dem Herbst in deiner Mannschaft zufrieden?

Dominik Gössnitzer: "Leider sind die Erwartungen und die Ziele, die wir uns vor Saisonbeginn vorgenommen haben nicht zu 100% nach Wunsch verlaufen."

LIGAPORTAL.AT: Wie sehen die Ziele für die Rückrunde aus, sofern es eine gibt?

Dominik Gössnitzer: "Am besten soviel Punkte als möglich sammeln und uns im oberen Tabellenrang zu etablieren."

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?