Favoritenrolle erfüllt: Weinitzen braust über Kainbach-Hönigtal II hinweg!

SV Weinitzen
Kainbach-Hönigtal II

In der 5. Runde der 1. Klasse Mitte A duellierten sich der Tabellenzweite der SV Weinitzen und der Tabellenzwölfte  der USV Kainbach-Hönigtal II. In der letzten Runde gewann SV Weinitzen mit 8:3 gegen USV Raika Stiwoll. Auch diesmal konnte die Prott-Truppe eine starke Performance an den Tag legen. Letztendlich sollte das drei weitere Punkte einbringen. Was gleichbedeutend damit ist, dass sich Weinitzen weiterhin im Spitzenfeld der Tabelle platzieren kann. Die Lang-Schützlinge halten nach dieser Leermeldung weiterhin bei 3 Zählern nach 5 Spielen. Der Spielleiter war Salhudin Causevic - 80 Zuseher waren im Schönblickstadion mit von der Partie.

Weinitzen dominiert das Spiel

In den ersten Minuten kommt SV Weinitzen gefährlich nahe an den Strafraum des Gegners heran und kann das auch sogleich in einen zählbaren Torerfolg ummünzen. Der 27-jährige Grieche Dimiter Tzimitikou verwertet nach einem Abwehrfehler in Minute 4 zum 1:0 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Es sollte nicht wirklich lange dauern, schon kommt es zum nächsten Treffer. 15. Minute: Nach einem Eckball ist Raphael Krenn per Kopf zur Stelle und markiert das 2:0. Was nachfolgend nicht zur Sicherheit im Spiel der Gäste beiträgt. Man ist auch permanent am reagieren anstatt am agieren. Aber zumindest gelingt es vorerst einmal kein weiteres Gegentor zuzulassen. Demnach geht es mit 2:0 in die Halbzeitpause. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Die Gäste stehen auf verlorenen Posten

Im zweiten Durchgang muss sich Kainbach-Hönigtal II dann doch der Überlegenheit des Gegners beugen bzw. kommt man nicht drumherum, noch drei weitere Tore hinzunehmen. In der 57. Minute ist es Aladin Hozanovic, der für das 3:0 verantwortlich zeichnet. In weiterer Folge geht vieles leichter beim Gastgeber. 61. Minute: Nach einem Huber-Zuspiel ist es Philipp Langmann, der sich mit dem 4:0 in die Schützenliste eintragen kann. Damit aber noch nicht genug, denn nur Augenblicke später kommt es durch Thomas Putz noch zum 5:0. Das war es gewesen, Weinitzen klopft weiterhin ganz vorne in der Tabelle an bzw. befindet man sich im Windschatten von Tabellenführer Puch. Nach dem Schlusspfiff bejubelt Weinitzen drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen St. Radegund. Kainbach-Hönigtal II hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen den Grazer Sportclub die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

SV WEINITZEN - USV KAIBACH-HÖNIGTAL II 5:0 (2:0)

Torfolge: 1:0 (4. Tzimitikou), 2:0 (15. Krenn), 3:0 (57. Hozanovic), 4:0 (61. Langmann), 5:0 (65. Putz)

 

by: Ligaportal/Robert Tafeit

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten